Unser Song für Däne­mark: sie­ben Stars und ein Talent

Neu­es von der deut­schen Vor­ent­schei­dung zum Euro­vi­si­on Song Con­test 2014: ins­ge­samt acht Acts mit sech­zehn Lie­dern sol­len am 13. März 2014 in der Köl­ner Lan­xess-Are­na gegen­ein­an­der antre­ten, so erklärt der NDR heu­te. Mit Namen hält sich der Sen­der wei­ter­hin vor­nehm zurück, die durch diver­se Inter­net­ge­rüch­te der letz­ten Tage geweck­ten hohen Erwar­tun­gen dämpft Unter­hal­tungs­chef Tho­mas Schrei­ber auf han­sea­ti­sche Art mit einem “Das Teil­neh­mer­feld ver­spricht, sehr span­nend zu wer­den,” was ungu­te Erin­ne­run­gen an die Vor­ent­schei­dung von 2005 und die vom dama­li­gen Euro­vi­si­ons­ver­ant­wort­li­chen Jür­gen Mei­er-Beer im Vor­feld annon­cier­te “inter­es­san­te Mischung” weckt (die dann aus Gra­cia Baur, mas­sen­wei­se B-Ware und zwei von Sie­gel betreu­ten Cas­ting­stern­chen bestand). Ihre Hoff­nun­gen set­zen die Ham­bur­ger lie­ber in den Nach­wuchs: ab Mon­tag 15 Uhr kön­nen sich selbst­er­nann­te Talen­te, ob Solo­künst­ler oder Bands, mit einem You­tube-Video auf der Inter­net­platt­form Unser Song für Däne­mark bewer­ben, ent­we­der mit einer eige­nen Kom­po­si­ti­on oder einem neu inter­pre­tier­ten Lieb­lings­lied.


Wir stam­men vom sel­ben Stern: Adel gibt dem Nach­wuchs eine Chan­ce

Die “bes­ten” Bewer­ber lädt der NDR am 27.02.2014 zu einem Club­kon­zert in die Ham­bur­ger Dis­co Edel­fett­werk ein, wel­ches live auf N3 über­tra­gen wird (für Zuschau­er außer­halb des Sen­de­ge­biets gibt es ein Live­strea­ming auf eurovision.de und eurovision.tv). Per Tele­vo­ting ver­ge­ben die Zuschau­er dann eine Wild­card. Hat das so gewähl­te Nach­wuchs­ta­lent kei­nen eige­nen Song am Start, sucht ihm der NDR in Zusam­men­ar­beit mit den Plat­ten­fir­men eine geeig­ne­te Kom­po­si­ti­on. Die Betreu­ung des Nach­wuchs­wett­be­werbs über­nimmt Adel Tawil (ehe­mals Ich + Ich und aktu­ell mit dem ers­ten Solo­al­bum auf der Erfolgs­schie­ne). Schrei­ber: “So wie bei­spiels­wei­se für Max Mutz­ke (ESC 2004), Lena (ESC 2010 und 2011) und Roman Lob (ESC 2012) soll der Euro­vi­si­on Song Con­test auch wei­ter­hin ein Sprung­brett für jun­ge Talen­te blei­ben. Des­halb bin ich Adel Tawil sehr dank­bar für sei­ne Unter­stüt­zung unse­rer You­Tube-Akti­on. Par­al­lel arbei­ten eini­ge der erfolg­reichs­ten und viel­ver­spre­chends­ten deut­schen Künst­ler an ihren Songs für unse­re Show”.


Wird auch er sich bewer­ben? Mave O’Rick darf bei kei­nem Talent­wett­be­werb feh­len

Wer damit gemeint ist, erfah­ren wir Mit­te Dezem­ber. Dann will der NDR end­lich mit Namen her­aus­rü­cken. Und mal abge­se­hen von der Fra­ge, wen uns die Ham­bur­ger dann tat­säch­lich auf­ti­schen wer­den, klingt das Kon­zept durch­aus span­nend: die nun gewähl­te Form der Nach­wuchs­för­de­rung, bei der ledig­lich die You­tube-Clips und der Live­auf­tritt im Edel­fett­werk zur Beur­tei­lung her­hal­ten müs­sen und nicht, wie bei den Raabschen SSDS­GPS- und Unser Star für Oslo-Cas­ting­shows, über acht abend­fül­len­de Sen­dun­gen hin­weg eine inten­si­ve Bin­dung der Zuschau­er an die sym­pa­thischs­te Per­sön­lich­keit auf­ge­baut wird, schafft ein wenig Chan­cen­gleich­heit mit den eta­blier­ten Künst­lern. Die set­zen sich so einem deut­lich weni­ger star­ken Risi­ko aus, von einem abso­lu­ten Nobo­dy völ­lig mar­gi­na­li­siert zu wer­den, wie das 2004 der Fall war. Außer­dem wird die Teil­nah­me von Bands am Nach­wuchs­wett­be­werb mög­lich. Neu und gut auch die Idee, dass jeder Vor­ent­schei­dungs­teil­neh­mer zwei Lie­der vor­tra­gen muss: das lenkt den Fokus stär­ker auf die Songs als auf den Bekannt­heits­grad des Künst­lers. Ein, wie mir scheint, inno­va­ti­ves und viel­ver­spre­chen­des Kon­zept. Jetzt muss der NDR nur noch die Jury strei­chen und ich bin rich­tig glück­lich!

Wie beur­teilst Du das neue Vor­ent­schei­dungs­kon­zept des NDR?

  • Klingt viel­ver­spre­chend. Das könn­te was wer­den. (38%, 32 Votes)
  • Gutes Kon­zept, aber ent­schei­dend ist, wer antritt. (25%, 21 Votes)
  • Das mit den zwei Songs pro Künst­ler ist super, das erhöht die Aus­wahl. (13%, 11 Votes)
  • Ist mir alles egal, ich will Hele­ne Fischer. (13%, 11 Votes)
  • Was inter­es­siert mich der Nach­wuchs? Ich will end­lich Namen! (10%, 8 Votes)
  • Das mit den zwei Songs pro Künst­ler ist albern, das ver­wirrt nur. (1%, 1 Votes)

Total Voters: 84

Loading ... Loa­ding …

Oder was denkst Du?