Noch ist Polen nicht ver­lo­ren

Offen­sicht­lich fan­den sich beim gro­ßen Kas­sen­sturz doch noch genü­gend Zło­ty in den Schatz­kam­mern (oder in den Sofa­rit­zen) der Sen­de­stu­di­os von TVP: wie Euro­fire heu­te Nach­mit­tag berich­te­te, sag­te der pol­ni­sche Sen­der sei­ne Teil­nah­me am Euro­vi­si­on Song Con­test 2014 doch noch zu. Im Janu­ar will man Details zum Vor­auswahl­ver­fah­ren bekannt geben. Damit sind wir bei 38 Län­dern: kei­ne Not­wen­dig­keit mit­hin, über die Rück­kehr zu nur einem Semi­fi­na­le nach­zu­den­ken, wie es hys­te­ri­sche Fans bereits nach der ers­ten Absa­ge­wel­le taten. Auch der letz­te noch offe­ne Wackel­kan­di­dat, Slo­we­ni­en, bestä­tig­te mitt­ler­wei­le sei­ne Teil­nah­me. Den­noch hin­ter­lässt das Fern­blei­ben der Bal­kan­län­der Bul­ga­ri­en, Kroa­ti­en und Ser­bi­en sowie von Zypern und der Tür­kei eine tie­fe, schmer­zen­de Lücke. Kei­ne Lücke dürf­te es indes bei der Finan­zie­rung des Con­tests in Däne­mark geben: wie Euro­voix mel­det, erhält der aus­tra­gen­de Sen­der DR aus der Staats­kas­se die Hälf­te des däni­schen Kul­tur­etats 2014 in Höhe von 8 Mil­lio­nen Euro als Finanz­sprit­ze. Wei­te­re 5 Mil­lio­nen Euro steu­ert die Haupt­stadt Kopen­ha­gen bei, wo der Con­test statt­fin­det.


Ver­trat Polen beim Wett­be­werb 2010: Mar­cin Mro­ziń­ski

Polen kehrt 2014 zum ESC zurück.

  • Ja geil! Ich freu mich so, so hart! (39%, 41 Votes)
  • Fein. Je mehr Län­der, um so bes­ser. (31%, 32 Votes)
  • Mh. Viel­leicht brin­gen sie zur Abwechs­lung ja mal wie­der einen guten Song. (24%, 25 Votes)
  • Och nö! (6%, 6 Votes)

Total Voters: 104

Loading ... Loa­ding …

Oder was denkst Du?