Polen backt uns lecke­re Quark­ta­schen!

Es ist der aktu­ell größ­te Hit jen­seits der Oder und der dazu­ge­hö­ri­ge, mit pral­len Run­dun­gen nicht gei­zen­de You­tube-Clip konn­te seit sei­ner Ver­öf­fent­li­chung im Novem­ber 2013 bereits knapp 40 Mil­lio­nen (!) Klicks gene­rie­ren: ‘My Sło­wia­nie’, eine Ode an die Schön­heit und die Ver­füh­rungs­küns­te sla­wi­scher Frau­en, dar­ge­bo­ten in einem sen­sa­tio­nel­len Mix aus akkor­de­on­schwan­ge­rem Turbo­folk, bel­len­dem weib­li­chen Sprech­ge­sang und hart bol­lern­den Hip-Hop-Beats von Dona­tan & Cleo. Sogar die Auf­merk­sam­keit der BBC konn­te man schon erwe­cken. Vor knapp zwei Wochen erschien eine eng­li­sche Fas­sung, und prompt kam das Gerücht auf, der Titel könn­te Polen beim dies­jäh­ri­gen Euro­vi­si­on Song Con­test ver­tre­ten. Natür­lich folg­te eben­so prompt das Demen­ti Dona­tans, und eben­so fol­ge­rich­tig bestä­tig­te das pol­ni­sche Fern­se­hen heu­te, dass Euro­pa im Mai just jenen Titel um die Ohren gehau­en bekommt. Da dürf­ten Punk­te aus dem Osten garan­tiert sein!


Ich seh’ Tit­ten, nur Tit­ten, ich seh’ so vie­le Tit­ten: Dona­tan & Cleo

Wie euro­voix kol­por­tiert, sei sich das Duo über die in Kopen­ha­gen vor­zu­tra­gen­de Sprach­fas­sung uneins: wäh­rend der dick­li­che Dona­tan (Witold Czama­ra), musi­ka­li­scher Kopf des Duos (der mit dem gro­ßen Horn), für die bes­ser flie­ßen­de pol­ni­sche Ori­gi­nal­fas­sung plä­diert, will die cha­ris­ma­ti­sche Cleo (Joan­na Klep­ko) die Vokal­ar­beit lie­ber auf Eng­lisch ver­rich­ten, der inter­na­tio­na­len Ver­ständ­lich­keit hal­ber. Salo­mo­nisch schlug das pol­ni­sche Fern­se­hen einen halb­ga­ren Kom­pro­miss vor: ein dua­ler Sprach­mix, auf den es jetzt hin­aus­läuft. Buh! Immer­hin kön­nen bei­de Ver­sio­nen mit hüb­schen Bil­dern auf­war­ten: ver­gleicht die pol­ni­sche Vari­an­te die Schön­heit sla­wi­scher Frau­en mit “sanft röt­lich schim­mern­dem Brot” und emp­fiehlt: “wenn Du es nicht glaubst, fahr selbst aufs Land hin­aus”, so meint der eng­li­sche Text: “hüb­sche Frau­en sehen wie Kuchen aus” und “wir zei­gen Dir das Backen und Du wirst ver­ste­hen”. Schon der drit­te Grand-Prix-Song über das sonn­tag­nach­mit­täg­li­che Süß­ge­bäck – da scheint sich ein Trend abzu­zeich­nen!


Die eng­li­sche Ver­si­on

Wel­che Vari­an­te bevor­zugst Du für Kopen­ha­gen?

  • Die pol­ni­sche. Viel authen­ti­scher und run­der. (65%, 58 Votes)
  • Gar kei­ne. Was für ein schlim­mes Lied. (21%, 19 Votes)
  • Der Mix – das Bes­te von Bei­dem. (12%, 11 Votes)
  • Die eng­li­sche. Viel bes­ser ver­ständ­lich. (2%, 2 Votes)

Total Voters: 89

Loading ... Loa­ding …

9 Gedanken zu “Polen backt uns lecke­re Quark­ta­schen!

  1. Gro­ße Chan­cen auf den Final­ein­zug für Polen. Ver­gesst aber das Tit­ten­mons­ter nicht!

  2. Ich ver­ste­he bei der eng­li­schen Fas­sung so wenig, dass es lie­ber gleich auf pol­nisch blei­ben soll­te.^^

  3. gott, wie bil­lig.…
    das hat chan­cen
    aber nur bei 12 möp­sen auf der büh­ne und ohne den glat­zen­proll

  4. Als ich gele­sen hab, dass DAS für Polen antritt, bin ich ja bald vom Stuhl gefal­len ! Abso­lu­tes Brett und catchy wie die Sau, das lan­det GANZ weit vor­ne. Rus­la­na meets Sert­ab Ere­ner.
    In Polen läuft die­ses Ding wirk­lich über­all rauf und run­ter, wird schon als der größ­te pol­ni­sche Hit aller Zei­ten gehan­delt.
    Es gibt übri­gens inzwi­schen sehr schö­ne Ver­sio­nen davon:
    Zig Abschluss­klas­sen haben das (teils in erstaun­li­cher Qua­li­tät) neu auf­ge­nom­men, teils auch mit Eigen­ge­sang, z.B. http://youtu.be/MnpAzrK82F4
    Oder:
    http://youtu.be/muFirGSaPAM
    Eine “Ant­wort der sla­wi­schen Jungs”:
    http://youtu.be/jrK447AkBb4
    Bau­ern mit Trak­to­ren (ins­be­son­de­re die Gestal­tung des Rund­tan­zes im Mit­tel­teil ist beein­dru­ckend ;-):
    http://youtu.be/GvUxtO263J4
    Ja, und auch die pol­ni­sche Feu­er­wehr war krea­tiv:
    http://youtu.be/KLHJm8yLHTU

    ESC 2015 War­schau? Ja, bit­te, unbe­dingt !

Oder was denkst Du?