Lys Assia: alles Gute zum Neunzigsten!

So ein hohes Alter erreichen die Wenigsten: Grand-Prix-Urgestein Lys Assia, Siegerin beim allerersten Event von 1956, beging heute ihren neunzigsten Geburtstag. Und bekam dafür, wie das Schweizer Fernsehen berichtet, sogar Heimurlaub aus dem Krankenhaus, wo sie seit einem Sturz derzeit liegt: „Ich bin einbandagiert wie eine Mumie,“ so die Jubilarin. Hoffen wir mal, dass es ihr bis Mai wieder besser geht, denn ganz ehrlich: ein Eurovision Song Contest ohne Wortmeldung von Lys wäre nicht dasselbe. Möge sie uns noch lange erhalten bleiben!


Europas erste Rapperin: Lys Assia (1958)

Oder was denkst Du?