Das San­naga­te: Beleuch­tungs­dra­ma im Jury­fi­na­le

Oh mein Gott, das Dra­ma! Wie Euro­vi­si­on Ire­land berich­tet, habe die schwe­di­sche Dele­ga­ti­on ein Gesuch bei der EBU ein­ge­reicht, San­na Niel­sens Auf­tritt im gest­ri­gen Jury­fi­na­le aus der Wer­tung zu neh­men und statt­des­sen ihre Per­for­mance in der heu­te Nach­mit­tag statt­fin­den­den drit­ten und abschlie­ßen­den Gene­ral­pro­be zur Grund­la­ge ihrer Abstim­mung im ers­ten Semi zu machen. Der Grund: im gest­ri­gen zwei­ten Durch­gang, der tra­di­tio­nell für die zu 50% zäh­len­de Beur­tei­lung durch die Juro­ren her­an­ge­zo­gen wird, litt die Sän­ge­rin unter einer fata­len Fehl­funk­ti­on einer der Büh­nen­schein­wer­fer. Der scher­te zunächst aus der für ihre Dar­bie­tung so cha­rak­te­ris­ti­schen Licht­ke­gel­cho­reo­gra­fie aus und dreh­te sich dann so, dass er San­na blen­de­te. Eine Kata­stro­phe unvor­stell­ba­ren Aus­ma­ßes, da wer­den Sie mir sicher zustim­men, die selbst­re­dend recht­fer­tigt, dass die 85 90 betrof­fe­nen Juro­ren für die letzt­jäh­ri­ge Gast­ge­ber­na­ti­on eine Extra­wurst bra­ten und ihre Stimm­ab­ga­be noch ein­mal im Lich­te des dann hof­fent­lich per­fek­ten Schein­wer­fer­glan­zes über­den­ken! Ob die EBU dem Ansin­nen statt­gibt, ent­zieht sich der­zeit mei­ner Kennt­nis – wäre ich Juror, ich zöge der schwe­di­schen Sire­ne für das alber­ne Her­um­ge­zi­cke aller­dings min­des­tens fünf Punk­te ab!


The Light! The Light! Blin­ding!

UPDATE (11:50 Uhr): Wie zu hören war, habe die EBU das Ansin­nen des schwe­di­schen Teams abge­lehnt und die Juro­ren statt­des­sen gebe­ten, ihren Bewer­tungs­fo­kus auf die Stim­me und nicht auf die Licht­show zu legen. Oh, die Blas­phe­mie!

7 Gedanken zu “Das San­naga­te: Beleuch­tungs­dra­ma im Jury­fi­na­le

  1. Wie kommst du auf 85 betrof­fe­ne Juro­ren? Mei­ner Zäh­lung nach sind es 90 (16 Län­der im Semi + 3 stimm­be­rech­tig­te Big Five = 19, also 95 Juro­ren, minus die fünf Schwe­den).

  2. Stimmt. Ich hat­te nur zwei Big Fiver auf dem Schirm. Kor­ri­giert, dan­ke.

Oder was denkst Du?