Con­chi­ta Wurst bekommt ihr eige­nes Buch

conchita backstage coverNur weni­ge Mona­te nach dem ful­mi­nan­ten Tri­umph von Con­chi­ta Wurst beim Euro­vi­si­on Song Con­test in Kopen­ha­gen wid­met sich ein eige­nes Buch der schil­lern­den Grand-Prix-Diva. Dass es sich hier­bei kei­nes­falls um einen Schnell­schuss han­delt, der schnell noch den Hype mit­neh­men möch­te, dafür bür­gen die Namen der bei­den Autoren des am 16. Sep­tem­ber erschei­nen­den und bereits jetzt vor­be­stell­ba­ren Wer­kes. Dr. Irving Benoît Wol­ther, Autor des essen­ti­el­len Sach­buchs “Kampf der Kul­tu­ren – Der Euro­vi­si­on Song Con­test als Mit­tel natio­nal-kul­tu­rel­ler Reprä­sen­ta­ti­on” (2006), Grün­der­va­ter des OGAE Ger­ma­ny und Zulie­fe­rer hoch­in­for­ma­ti­ver, luft­bla­sen­frei­er Bei­trä­ge auf eurovision.de, sowie der öster­rei­chi­sche Song-Con­test-Bera­ter, Fan­ta­sy­au­tor (Emp­feh­lung für Gen­re-Fans: die spi­ri­tu­ell und kul­tu­rell rei­che Asta-Tri­lo­gie) und Wis­sen­schaft­ler Mario R. Lack­ner zeich­nen in ihrem Gemein­schafts­ti­tel den span­nen­den Weg Tom Neu­wirths zu sei­ner Büh­nen­fi­gur Con­chi­ta Wurst nach und gewäh­ren einen fas­zi­nie­ren­den Ein­blick hin­ter die Kulis­sen. Dabei prä­sen­tie­ren sie eini­ge der Weg­be­glei­ter der Wurst, die an der Mit­er­schaf­fung des Phä­no­mens ihren Anteil hat­ten, und hal­ten die man­nig­fal­ti­gen Aus­wir­kun­gen ihres Euro­vi­si­ons­sie­ges auf Gesell­schaft und Poli­tik fest (auch mei­ne Wenig­keit kommt hier­zu mit einem kur­zen State­ment zu Wor­te). Con­chi­ta selbst plant übri­gens nach einem Inter­view mit News.at dane­ben eine eige­ne Buch­ver­öf­fent­li­chung: “nicht das lite­ra­ri­sche Hoch­werk, aber viel­leicht für Men­schen, die ger­ne Bil­der anschau­en,” so das Mul­ti­ta­lent in gewohnt ent­waff­nen­der Ehr­lich­keit, denn sie “mache mit 25 Jah­ren kei­ne Auto­bio­gra­fie – das wäre lächer­lich”. So oder so: der Lese­herbst kann kom­men!

Irving Wol­ther, Mario Lack­ner: Con­chi­ta Wurst back­stage, Ver­lag edi­ti­on inn­salz, Taschen­buch, 150 Sei­ten, ISBN 978–3902981257, Preis 19,80 €.

Oder was denkst Du?