ESC 2015: Aus Wien muss er sein!

Endlich! Nach zweitägigen, intensiven Beratungen hat sich der ORF nach einer Meldung des Kuriers für die Wiener Stadthalle als Austragungsort des 60. Eurovision Song Contest am 23. Mai 2015 entschieden. Die EBU bestätigte die Wahl bereits. „Wien ist die Stadt der Musik und der Künste im Herzen Europas,“ zitiert eurovision.tv den Generaldirektor des ORF, Alexander Wrabetz. Nicht ganz so glücklich dürfte der Finanzchef des Senders, Richard Grasl, sein, der nach Informationen des Kuriers Graz oder das auch in einer senderinternen Vergleichsmatrix vorne liegende Innsbruck bevorzugt habe, da diese beiden Städte, anders als das nun siegreiche Wien, eine Übernahme ungeplanter Mehrkosten zugesagt hätten – nach dem Finanzdebakel von Kopenhagen ein gewichtiges Argument. Letzten Endes hätten jedoch die besseren technischen Möglichkeiten den Ausschlag für die Wiener Stadthalle gegeben. Und ich bin sicher, Sie werden in das europaweit kollektive, erleicherte Aufatmen einstimmen, das hunderttausende Eurovisionsfans gerade seufzen. Hurra!


Wien, die Welt-Musik-Hauptstadt, wie man schon 1959 wusste 

1 Gedanke zu “ESC 2015: Aus Wien muss er sein!

  1. Mir wäre Innsbruck lieber gewesen (kein Hotel nötig, da nur 1 1/2 Stunden von zu Hause weg), aber Wien ist halt einfach besser für den ESC geeignet.

Oder was denkst Du?