Common Linnets: die Goldkehlchen

Zwar handelt es sich bei Common Linnets eigentlich um Finken, genauer gesagt um Hänflinge – die Bezeichnung Goldkehlchen steht dem Country-Duo um die niederländische Sängerin Ilse de Lange dennoch zu: wie esctoday berichtet, erhielten die Zweitplatzierten des Eurovision Song Contest 2014 für ihren Wettbewerbstitel ‚Calm after the Storm‘ in Deutschland eine goldene Schallplatte für 200.000 verkaufte Singles. Sowie eine weitere Goldene für 100.000 Einheiten des dazugehörigen Albums ‚The Common Linnets‘. Das für ein Grand-Prix-Beitrag erstaunlich ruhige ‚Calm after the Storm‘ chartete in etlichen europäischen Ländern sehr gut (# 36 in Schweden, # 9 in Großbritannien, # 5 in Spanien, # 3 in Deutschland und der Schweiz, # 2 in Österreich und Dänemark sowie # 1 in den Niederlanden und Belgien) und hält sich stellenweise bis heute in den Hitlisten. Kommerziell überrundeten die Linnets damit die Grand-Prix-Gewinnerin Conchita Wurst deutlich. Trotz des Ausstiegs von Waylon (Willem Bijkerk), der sich künstlerisch nicht ausreichend repräsentiert fühlte, macht Ilse mit neuer Besetzung weiter.

Dezentes Dornenvögel-Gefühl: die Bluthänflinge

 

Oder was denkst Du?