Öster­reich sucht das “inter­na­tio­na­le Top-Niveau”

Am 13. März 2015 wird fest­ste­hen, wer für Öster­reich in die Fuß­stap­fen von Con­chi­ta Wurst tre­ten darf. Das gab der ORF heu­te bekannt. Vor­aus­ge­hen soll eine drei­tei­li­ge Cas­ting­show. “Der­zeit suchen wir nach 20 Künst­le­rin­nen und Künst­lern, egal ob Solo-Acts oder Bands, die in der ers­ten Sen­dung auf­tre­ten wer­den”, so die bei uns nicht ganz so extrem bekann­te, im Hei­mat­land aber um so mehr gefei­er­te Sin­ger-Song­wri­te­rin Anna F., die an der Spit­ze einer laut ORF aus “Musi­kern, Pro­du­zen­ten und Plat­ten­bos­sen” zusam­men­ge­setz­ten Jury steht. Deren Auf­ga­be ist es, in der ers­ten Show am 20. Febru­ar aus den 20 zunächst sechs Acts aus­zu­wäh­len, die in den fol­gen­den Shows ihre Qua­li­tä­ten unter Beweis stel­len kön­nen. Kurio­ser­wei­se sol­len die ers­ten drei Sen­dun­gen Auf­zeich­nun­gen sein, nur das Fina­le am 13. März, in dem das Publi­kum zu 50% mit­be­stim­men darf, wird live aus­ge­strahlt. Mir­jam Weich­sel­braun mode­riert.

Ein biss­chen Lena: Jury­prä­si­den­tin Anna F.

Den Schwer­punkt legt der ORF dabei ein­deu­tig auf den Song und spart in sei­ner Ankün­di­gung nicht mit ent­spre­chen­den Buz­zwör­tern. “In einem umfang­rei­chen Krea­tiv­pro­zess wer­den inter­na­tio­nal erfolg­rei­che Song­wri­ter und Pro­du­zen­ten für die­ses Pro­jekt geholt, die gemein­sam mit den Musi­kern Songs für den ESC erar­bei­ten. Das Ziel ist musi­ka­li­sche und tech­ni­sche Qua­li­tät auf inter­na­tio­na­lem Topni­veau”, so der Sen­der. Klingt ein biss­chen nach dem Raab-Kon­zept von Unser Star für Oslo, und fol­ge­rich­tig zählt unter ande­rem Julie Frost, die Autorin von Lena Mey­er-Land­ruts ‘Satel­li­te’, zu den bereits ein­ge­kauf­ten Kom­po­nis­ten mit Welt­ruf. Aber auch hei­mi­sche Pro­du­zen­ten sei­en mit im Boot. Unter­des­sen kün­dig­te ORF-Chef Alex­an­der Wra­betz schon mal an, dass der Ticket­vor­ver­kauf Mit­te Novem­ber star­te. Ein exak­tes Datum ste­he aber noch nicht fest, da die Bie­ter­ver­fah­ren mit den mög­li­chen Kar­ten­an­bie­tern der­zeit noch lie­fen.

Oder was denkst Du?