No Coke: Dr. Albanien ist tot

Heute morgen starb unter noch ungeklärten Ursachen der mehrfache Festival i Këngës-Teilnehmer und Komponist des albanischen Eurovisionsbeitrags von 2006, ‚Zjarr e Ftohtë‘, dargeboten seinerzeit von Luiz Ejlli und den lustigen Kondomhütchenmännern. Wie die Balkan News Agency berichtet, wurde der 39jährige Rapper Florand Kondo alias Dr. Flori bereits leblos in der Notaufnahme des Mutter-Theresa-Krankenhauses in Tirana eingeliefert. Vermutliche Todesursache sei eine Drogen-Überdosis. Sängerin Juliana Pasha (AL 2010) zeigte sich schockiert: „Die Drogen haben ein weiteres Leben genommen, diesmal das eines albanischen Künstlers. Worte können den Schmerz nicht richtig fassen, den Schmerz über diesen unerwarteten Verlust. Möge Gott mit Deiner Seele sein, Flori.“ Dr. Flori nahm zuletzt 2013 an der albanischen Eurovisionsvorentscheidung teil und erreichten den neunten Platz.

Die Augen zum Himmel: ahnte Dr. Flori da schon was?

Oder was denkst Du?