No Coke: Dr. Alba­ni­en ist tot

Heu­te mor­gen starb unter noch unge­klär­ten Ursa­chen der mehr­fa­che Fes­ti­val i Kën­gës-Teil­neh­mer und Kom­po­nist des alba­ni­schen Euro­vi­si­ons­bei­trags von 2006, ‘Zjarr e Ftoh­të’, dar­ge­bo­ten sei­ner­zeit von Luiz Ejl­li und den lus­ti­gen Kon­dom­hüt­chen­män­nern. Wie die Bal­kan News Agen­cy berich­tet, wur­de der 39jährige Rap­per Flo­rand Kon­do ali­as Dr. Flo­ri bereits leb­los in der Not­auf­nah­me des Mut­ter-The­re­sa-Kran­ken­hau­ses in Tira­na ein­ge­lie­fert. Ver­mut­li­che Todes­ur­sa­che sei eine Dro­gen-Über­do­sis. Sän­ge­rin Julia­na Pasha (AL 2010) zeig­te sich scho­ckiert: “Die Dro­gen haben ein wei­te­res Leben genom­men, dies­mal das eines alba­ni­schen Künst­lers. Wor­te kön­nen den Schmerz nicht rich­tig fas­sen, den Schmerz über die­sen uner­war­te­ten Ver­lust. Möge Gott mit Dei­ner See­le sein, Flo­ri.” Dr. Flo­ri nahm zuletzt 2013 an der alba­ni­schen Euro­vi­si­ons­vor­ent­schei­dung teil und erreich­ten den neun­ten Platz.

Die Augen zum Him­mel: ahn­te Dr. Flo­ri da schon was?

Oder was denkst Du?