Türk­vi­zyon 2014: zurück zu 24

Noch zwei Tage bis zum Halb­fi­na­le der zwei­ten Türk­vi­zyon im tata­ri­schen Kasan, und das Durch­ein­an­der könn­te nicht grö­ßer sein. Wie euro­voix berich­tet, gaben die Ver­an­stal­ter soeben die (aus­ge­los­te) Start­rei­hen­fol­ge für das Semi­fi­na­le am Mitt­woch bekannt, in dem sämt­li­che teil­neh­men­den Län­der gegen­ein­an­der antre­ten. Und dies schei­nen nach der aktu­el­len Auf­lis­tung nur noch 24 zu sein: Tuwa und Nord­zy­pern feh­len. In letz­te­rem Fal­le scheint dies poli­ti­sche Hin­ter­grün­de zu haben: Russ­land erkennt (wie alle Staa­ten außer der Tür­kei) den tür­kisch besetz­ten Teil der Mit­tel­meer­in­sel nicht als eigen­stän­di­gen Staat an, so dass Ïpek Amber, die aus­ge­wähl­te Reprä­sen­tan­tin, mit ihrem von den nord­zy­pri­schen Behör­den aus­ge­stell­ten Pass nicht nach Tatar­stan, wo der Con­test statt­fin­det, ein­rei­sen kön­ne. Nach Anga­ben der Sän­ge­rin arbei­te man hart an einer Lösung, ange­sichts der Kür­ze der Zeit muss es aber als unwahr­schein­lich gel­ten, dass die Ver­tre­te­rin der Kuzey Kıbrıs Türk Cumhu­ri­y­e­ti in Kasan an den Start gehen kann. Wes­we­gen Tuwa nicht mehr auf der Lis­te steht, ist bis dato nicht bekannt.

Und natür­lich darf auch hier das Dis­ney­land von Skop­je nicht feh­len (MK)

Hin­ge­gen fin­det sich Alba­ni­en, deren Teil­neh­me­rin Xhoi vor Kur­zem heim­lich, still und lei­se von der offi­zi­el­len Con­test-Sei­te getilgt wur­de, nun doch im Auf­ge­bot. Deutsch­land zog bei der Aus­lo­sung übri­gens die Arsch­kar­te: Fah­ret­tin Güneş muss von Posi­ti­on 2 aus ins Ren­nen gehen, bekannt­lich der Todes­s­lot.  Doch zur Musik: zu zwei wei­te­ren Bei­trä­ge erschie­nen zwi­schen­zeit­lich Vor­schau­vi­de­os. Das wären ‘Yolu­mu Bulurum’, ein klas­si­scher Türk­pop­song im Tar­kan-Stil, mit dem Kaan Maz­har Maze­do­ni­en ver­tritt, und die im gag­ausi­schen Dia­lekt gesun­ge­ne, mit fadem Acht­zi­ger­jah­re-Rock­gi­tar­ren­ge­jau­le ver­stopf­te Bal­la­de ‘Sän Benim’ von Nata­li Den­zi, die für die Ukrai­ne (bzw. die von Gagau­sen besie­del­te Regi­on um Odes­sa) antritt. A pro­pos Regi­on: die Grup­pe Kazan World, Zweit­plat­zier­te der tata­ri­schen Vor­ent­schei­dung, geht nun nicht mehr für Russ­land an den Start, son­dern für des­sen Haupt­stadt­re­gi­on Mos­kau. Herr­lich bizarr, nicht? Ich lie­be die­sen Wett­be­werb!

Auf dem Wege nach Odes­sa, übers wei­te Meer: Nata­li (UA)

Semi­fi­na­le Türk­vi­zyon 2014

Song Con­test des tür­ki­schen Kul­tur­rau­mes. 19.11.2014 in Kasan, Tatar­stan (Auto­no­me rus­si­sche Repu­blik).
#Land / Repu­blikTeil vonInter­pretSongPkt.Pl.
01Kasach­stanKZZha­nar Dugal­o­vaІzіn kөrem19803
02Deutsch­landDEFah­ret­tin GüneşSev­diğim14921
03Turk­me­ni­stanTMZüleyha Kakay­e­vaShik­ga-Shik­ga biler­zik16415
04Geor­gi­enGEAysel Məm­mədo­va + Ayla Şiri­y­e­vaTen­ha­yam14125
05Usbe­ki­stanUZAzi­za Niz­amo­vaDun­yo bol­sin Omon17210
06Alba­ni­enALXho­ana Bej­koZjarr dhe Ajër15419
07Gag­au­si­enMDMari­ya TopalAala­dım16216
08Ukrai­neUANata­li DenizSän Benim14823
09IranIRBarışHeydar Baba17809
10Bal­ka­ri­enRUEldar Zha­ni­ka­evBara­ma14824
11Tatar­stanRUAydar Suley­ma­novAtlar cha­ba22301
12Mos­kauRUKazan WorldSon kөtəm19005
13Kir­gi­si­enKGNon-StopSeze Bil19006
14Sacha (Jaku­ti­en)RUVlad­le­na Iva­no­vaKyn16812
15Tür­keiTRFun­da KılıçHop­pa19902
16Bos­ni­enBAMen­sur Sal­kićŠutim16813
17Basch­kor­to­stanRUZamanKubair19304
18Bul­ga­ri­enBGİsmail MatevYol­la­ra, Taşla­ra16811
19Türk­men­e­liIQAhmet Tuz­luCal Kal­bi­mi15518
20KrimUADar­i­na Sin­içki­naSuya gider17808
21Aser­bai­dschanAZElvin Ordubad­liDivlə­rin yal­qız­lığı16614
22Rumä­ni­enROCen­giz Erhan + Gafar Alev SibelGen­clik basa bir gelir15817
23Maze­do­ni­enMKKaan Maz­harYolu­mu Bulurum18107
24Cha­kas­si­enRUDmi­triy Saf’yanov + Saya­na Sobi­ro­vaOshik­ba14822
25TuwaRUAyas KuularSub­e­dei15420

3 Gedanken zu “Türk­vi­zyon 2014: zurück zu 24

  1. Wo kann man es denn nun schau­en und um wie viel Uhr? Türk­show emp­fan­ge ich nicht, bei diver­sen TRT-Sen­dern, KRAL TV und TMB TV stehts nicht im Pro­gramm… 🙁

  2. Letz­tes Jahr kam’s auf TRT Müzik. Ich weiß nicht, ob’s die­ses Jahr wie­der so ist. Genau so wenig wie die Anfangs­zeit: letz­tes Jahr fing es recht über­ra­schend gegen 17 Uhr an, wenn ich mich recht erin­ne­re. Das war aber vor­her auch nicht ange­kün­digt. Pro­mo­ti­on ist nicht so die Stär­ke des Türk­vi­zyon-Teams, lei­der.

  3. Wie gesagt, bei TRT hab ich das Pro­gramm aller Sen­der durch­fors­tet, nir­gends das Wort Türk­vi­zyon. 😐
    17 Uhr wird’s aber wie­der, um 19 Uhr Orts­zeit geht’s näm­lich los.

Oder was denkst Du?