Bela­rus 2015: Weiß, weiß, Baby

Ich weiß, es ist poli­tisch unkor­rekt, aber: was täten wir beim Song Con­test nur ohne Weiß­russ­land? Die unter­halt­sams­te Dik­ta­tur Euro­pas ver­spricht auch die­ses Jahr wie­der Trash bis zum Abwin­ken: am Don­ners­tag und Frei­tag geht jeweils ab 10 Uhr das Vor­sin­gen für das im Sin­ne der Bekämp­fung der Fest­tags­obsti­pa­ti­on freund­li­cher­wei­se auf den zwei­ten Weih­nachts­fei­er­tag ter­mi­nier­te Euro­fest über die Büh­ne. 100 Aspi­ran­ten haben sich ange­kün­digt, dar­un­ter die von Alex­an­der Rybak (NO 2009) gecas­te­te Mäd­chen­folk­band Mil­ki und die Türk­vi­zyon-2013-Teil­neh­me­rin Gunesh. Nur 15 von ihnen über­le­ben das Hau­en und Ste­chen. Andy von esck­az stellt in einer You­tube-Play­list freund­li­cher­wei­se die bereits bekann­ten Titel vor, und vier davon sind so trash­tas­tique, dass sie unbe­dingt ins Fina­le gehö­ren: näm­lich die eher zen­tral­asia­tisch ange­hauch­ten Songs ‘Ever­est’ von Joan­na und Andrej Kar­nen­ko sowie ‘Zakakha­na­ja’ von Aura sowie der geis­tes­ge­stör­te Dance-Kra­cher ‘Run away’ der Sweet Brains – genau so muss es sich anfüh­len, wenn man auf LSD im SEGA-Land in Gefan­gen­schaft gerät. Den Vogel schie­ßen jedoch die bereits beim letz­ten Mal ange­tre­te­nen Swit­ter Boys mit ihrem Dis­cos­t­amp­fer ‘Nice Ice’ ab, für den mir echt die Wor­te feh­len. Das will ich in Wien hören und sehen! Wer nicht arbei­ten muss und über genü­gend Lei­dens­be­reit­schaft ver­fügt: das weiß­rus­si­sche Fern­se­hen streamt die Audi­tions live.


Dro­gen­ver­herr­li­chung oder Ski­fahr­lied? Die Swit­ter Boys

2 Gedanken zu “Bela­rus 2015: Weiß, weiß, Baby

  1. Schein­bar wur­den die rus­si­schen Zwil­lin­ge von die­sem Jahr ein­fach umge­färbt und direkt nach Weiß­russ­land ver­schifft. Die Stim­men klin­gen zumin­dest erschre­ckend danach und die bei­den sehen auf dem Video-Bild auch irgend­wie so aus… *very sus­pi­cious*

  2. Soso, das “Bar­bie-Girl” lebt also jetzt in Weiß­russ­land. Oder ist es von Luka­schen­kos Män­nern ent­führt wor­den, wes­we­gen sie jetzt weg­ren­nen will? Und wird es am Ende sogar auf­ge­fres­sen?

    Jeden­falls treibt es Weiß­russ­land so rich­tig schön über die Spit­ze (genau­so wie bei “Ice, ice, nice, nice”. 🙂

Oder was denkst Du?