Anne Gade­gaard (DK): “Die Jury stinkt zum Him­mel!”

Sie gewann ges­tern beim däni­schen Vor­ent­scheid Melo­di Grand Prix das Tele­vo­ting: Anne Gade­gaard mit dem hüb­schen, wenn auch arg belang­lo­sen Folk-Pop-Schla­ger ‘Suit­ca­se’. Das Ticket nach Wien bekam sie den­noch nicht, denn die gleich­be­rech­tigt mit abstim­men­den fünf regio­na­len Jurys gaben der ent­setz­li­chen Schü­ler­band Anti Soci­al Media den Vor­zug – mit einem so star­ken Punk­te­vor­sprung, dass Anne im Gesamt­ran­king mit ein paar Zäh­lern Dif­fe­renz als Zwei­te abschloss. Nicht zu ihrer Freu­de: “Ich bin ent­täuscht, dass ich nicht gewon­nen habe. Vor allem, wenn man weiß, dass das Publi­kum mich lie­ber woll­te,” zitiert sie die Euro­vi­si­ons­sei­te ESC United. Das Wis­sen, dass sie die Sie­ge­rin wäre, gäbe es die Punk­te­scha­che­rer nicht, erbost sie auf­rich­tig: “Im Moment den­ke ich, dass die Jury zum Him­mel stinkt”! Sie ergänz­te, dass die Nie­der­la­ge für sie ein­fa­cher weg­zu­ste­cken gewe­sen wäre, hät­te sie als Zwei­te im Tele­vo­ting abge­schnit­ten und als Ers­te bei den Pro­fi-Bewer­tern. Natür­lich gön­ne sie den “super süßen” (da muss ich nun doch an ihrem Geschmack zwei­feln) Jungs von Anti Soci­al Media den­noch den Erfolg. Ich übri­gens nicht – aber ich fin­de es äußerst erfri­schend, eine Jury­schel­te auch mal aus dem Mund einer Betrof­fe­nen zu hören. Und vor­bild­lich: viel­leicht mucken künf­tig ja noch wei­te­re Will­kür-Opfer wie Anne auf!

Muss die Kof­fer für Wien wie­der aus­pa­cken: Anne Gade­gaard (DK)

Was sagst Du zu Annes Jury­schel­te?

View Results

Loading ... Loa­ding …

Oder was denkst Du?