Ser­gio (ES 1975) ist tot

Ges­tern ver­starb in Madrid im Alter von 66 Jah­ren der bas­ki­sche Sän­ger Ser­gio Blan­co Rivas. 1975 ver­trat er gemein­sam mit Estíba­liz Uran­ga Amé­za­ga, die er in die­sem Jahr hei­ra­te­te, als Duo Ser­gio & Estíba­liz mit dem wat­te­wei­chen Fahr­stuhl­pop­song ‘Tú vol­ver­ás’ Spa­ni­en beim Euro­vi­si­on Song Con­test. Estíba­liz gehört zu den Uran­ga-Schwes­tern, wel­che die Grup­pe Moce­dades (ES 1973) grün­de­ten, der Ser­gio und Estíba­liz bis 1972 selbst ange­hör­ten. Nur ein Jahr vor der Euro­vi­si­ons­teil­nah­me von Moce­dades mit dem Welt­hit ‘Eres tu’ stie­gen sie aus, um als Duo zu arbei­ten. Zwei Jah­re spä­ter trug der Staats­sen­der TVE ihnen die Reprä­sen­ta­ti­ons­pflicht an. Sie schlu­gen sich mit dem zehn­ten Rang ganz wacker. Ser­gio & Estí­be­liz ver­öf­fent­lich­ten zahl­rei­che Alben in ihrem Hei­mat­land.


War­um Estí­be­liz schon das Nacht­hemd trug, ist unbe­kannt

1 Gedanke zu “Ser­gio (ES 1975) ist tot

  1. R.I.P. Ser­gio. Kann mich noch gut an den Bei­trag erin­nern; schö­ner Vor­trag aber natür­lich kein Win­ner-Lied. Dan­ke für die Hin­ter­grund­in­fos über Este­ba­liz.

Oder was denkst Du?