Per­len der Vor­ent­schei­dun­gen: Le Bogni­bov pri­meur est arri­vée!

Kei­ne Euro­vi­si­ons­sai­son wäre eine sol­che ohne den neu­es­ten Ver­such von Sasha Bogni­bov. Seit 2007 reicht der mol­da­wi­sche Kult­star regel­mä­ßig Bei­trä­ge zum Vor­ent­scheid sei­nes Lan­des ein. Nach­dem es um sein Erst­lings­werk ‘I love the Girls (of 13 Years old)’ einen klei­nen inter­na­tio­na­len Sturm im Was­ser­glas gab, schaf­fen es aller­dings die wenigs­ten sei­ner erfreu­lich ver­stö­ren­den Wer­ke auch nur auf die Aus­wahl­lis­te. Doch unser Sasha macht unver­dros­sen wei­ter, wofür allei­ne ihm schon Respekt gebührt. Der­weil reift er künst­le­risch her­an: wäh­rend sei­ne Tex­te ihre düs­te­re Grund­fär­bung behal­ten, gelingt es ihm zuse­hends, kon­tro­ver­se The­men zu umschif­fen. Auch musi­ka­lisch bewegt er sich in homöo­pa­thi­schen Schrit­ten auf den Main­stream zu, ohne den prä­gen­den leich­ten Gru­sel­fak­tor zu ver­lie­ren, der ihn umgibt: sein aktu­el­les Lied ‘Alo­ne’ weist sogar einen ech­ten Refrain auf. Den­noch bleibt Bogni­bov den schat­ti­ge­ren Sei­ten des Lebens zuge­wandt, wofür sei­ne jam­mernd-fra­gi­le Stim­me auch wie geschaf­fen scheint. ‘Alo­ne’ über­zeugt auf gan­zer Linie als treu­er musi­ka­li­scher Weg­ge­fähr­te auf dem Pfad in die Herbst­de­pres­si­on und kommt fast schon an die sui­zi­da­le Qua­li­tät von Alex­an­dras ‘Was ist das Ziel’ her­an. Wie sei­ne Web­site ver­rät, nahm Sasha 2015 an der TV-Show ‘Moldova’s got Talent’ teil, soll­te also auch im eige­nen Land etwas an Pro­mi­nenz zuge­legt haben. Sehen wir ihn in die­sem Jahr end­lich, end­lich in der End­run­de des mol­da­wi­schen Vor­ent­scheids? Ich drü­cke ihm jeden­falls die Dau­men!

Alle Stim­men von Sasha selbst ein­ge­sun­gen, dar­auf legt der Aus­nah­me­künst­ler Wert!

Oder was denkst Du?