Fröh­li­ches Völ­ker­wür­feln bei der Türk­vi­zyon

Und erneut ändert sich die Lis­te der teil­neh­men­den Natio­nen und Völ­ker bei der drit­ten Aus­ga­ben des osma­ni­schen Euro­vi­si­ons-Gegen­ent­wurfs Türk­vi­zyon. Dies­mal aber nicht durch das tat­säch­li­che Hin­zu­sto­ßen oder Fern­blei­ben von Län­dern, son­dern durch simp­le Umeti­ket­tie­rung. Als neu­es­te Par­ti­zi­pan­tin ver­kün­de­te die offi­zi­el­le Türk­vi­zyons-Web­site ges­tern die Sän­ge­rin Zuley­ha İlba­ko­va, gebür­tig aus Ufa, der Haupt­stadt der rus­si­schen Repu­blik Basch­kor­to­st­an. Sel­bi­ge ver­fügt mit Al-Salam aller­dings bereits über einen Ver­tre­ter, und so geht die Toch­ter eines TV-Ver­ant­wort­li­chen für die Oblast Mos­kau ins Ren­nen – laut Euro­voix  ver­wen­det Müt­ter­chen Russ­land die­ses Label, um Ver­wechs­lun­gen mit sei­nen zahl­reich par­ti­zi­pie­ren­den Teil­re­pu­bli­ken zu ver­mei­den. Über­sicht­li­cher wird die Lage dadurch aller­dings nicht, denn ursprüng­lich war Russ­land / Mos­kau gar nicht ange­mel­det, dafür aber die nord­kau­ka­si­sche Repu­blik Dage­stan, die nun­mehr von der Lis­te ver­schwand – aber auch nicht so ganz.

Das hier hat mit dem oben Bespro­che­nen nichts zu tun, son­dern ist der Bei­trag Kir­gi­si­ens, der ver­gan­ge­nen Sams­tag aus­ge­wählt wur­de

Ver­wir­rend? Es wird noch kom­pli­zier­ter: im Nach­gang zu dem 2015 erst­mals antre­ten sol­len­den Dage­stan mel­de­ten sich näm­lich noch zwei im Kau­ka­sus leben­de Turk­völ­ker geson­dert an, die Kumy­ken und die Nogai­er. Let­ze­re tre­ten nun laut dem Ver­an­stal­ter unter der Flag­ge der Regi­on Sta­w­ro­pol an, obschon gera­de mal 20% der knapp hun­dert­tau­send Nogai­er (und Nogaierin­nen) in die­ser Drei-Mil­lio­nen-Agglo­me­ra­ti­on leben, nur halb so vie­le wie in Dage­stan. İslam Satırov ver­tritt die Regi­on. Auf die fünf­fa­che Anzahl der Nogai­er bringt es das sprach­lich und kul­tu­rell eng ver­wand­te Turk­volk der Kumy­ken, die fast aus­schließ­lich auf dage­sta­ni­schem Boden woh­nen und knapp 15% der Ein­woh­ner­schaft die­ser Repu­blik stel­len. Sie schi­cken ein Damen­trio, das zwar die beson­de­re Eigen­stän­dig­keit der Kul­tur und Spra­che des Kau­ka­sus­völk­chens reprä­sen­tie­ren soll, aber neben einer Kumy­kin auch aus einer Bal­ka­rin und einer Krim-Tata­rin besteht. Damit bleibt es vor­läu­fig bei 30 Län­dern, Teil­re­pu­bli­ken, Regio­nen, Oblas­ten und Volks­grup­pen.

Türk­vi­zyon 2015

Song Con­test des tür­ki­schen Kul­tur­rau­mes. Sams­tag, 19.12.2015, 15:30 Uhr MEZ, in Istan­bul, Tür­kei.
Land / Repu­blikTeil vonInter­pretSong
Alba­ni­enALXho­ana Bej­ko (Xhoi) + Visar Rex­h­epiAdi Has­ret
Aser­bai­dschanAZMeh­man Tagiy­evIstan­bul
Bos­ni­enBAAdis Škal­joPa šta
Bul­ga­ri­enBGBig Star LifeIstan­bul­day­ız
Deutsch­landDEDerya Kap­tanSes­siz Çığlık
Gag­au­si­enMDValen­tin Orman­jiSev beni sev
Geor­gi­enGEAnar AskerovTen­ha yürek, ten­ha ürek
IrakIQOğuz Sır­malıSere­nat
IranIRReza Esbi­la­niMənim arzum
Kasach­stanKZOrdaOla­ya Eme­sa
Kir­gi­si­enKGJiidesh İdir­i­so­vaKim bilet
Koso­voRSTol­ga KazazSev­mek Gün­ah mıdır?
Maze­do­ni­enMKKaan Maz­harBöyle Olm­amalıy­dı
Nord­zy­pernCYİpek AmberSes­siz Gidiş
Rumä­ni­enROEdvin Rad­cifSeviyo­rum, Anlas­a­na
San­džakRSAlme­din Varoša­ninTrag
Syri­sche Turk­me­nenSYAdil ŞanGeliş
Tür­keiTRGör­kem DurmazHırcın Sular
Ukrai­neUAAnna Mitio­gloBaa­la bana
Usbe­ki­stanUZKaa­P­lya + Hur­do­naAzad­lıq
Weiß­russ­landBYAlek­san­dra Kazi­mo­vaAzad­lıq

Oder was denkst Du?