UK: Backe, backe Kuchen

Nach einem Inter­net­leak durch die nord­iri­sche Zei­tung Bel­fast Tele­graph bestä­tig­te die BBC heu­te Abend die dar­in ent­hal­te­nen Neu­ig­kei­ten zum bri­ti­schen Vor­ent­scheid 2016. Der fin­det am 26. Febru­ar 2016 statt (und damit nur einen Tag nach dem deut­schen For­mat Unser Lied für Stock­holm), umfasst sechs Acts und trägt den Titel Euro­vi­si­on: You deci­de. Was dar­auf hin­deu­tet, dass allei­ne das Publi­kum die Ent­schei­dungs­ho­heit über den Bei­trag besitzt. Um die schlimms­ten Aus­wüch­se zu ver­hin­dern, soll jedoch ein Exper­ten­gre­mi­um sei­ne Mei­nung zu den Auf­trit­ten zum Bes­ten geben, um so die zuschau­en­den Bri­ten sanft in die rich­ti­ge Rich­tung zu len­ken. Dies ver­sucht man auch mit der Wahl des Kanals: der Vor­ent­scheid läuft auf dem digi­ta­len Spar­ten­sen­der BBC 4. Was, auf deut­sche Ver­hält­nis­se umge­münzt, in etwa mit 3sat ver­gleich­bar wäre: ein eher auf das anspruchs­vol­le Publi­kum zie­len­der Kul­tur- und Wis­sen­schafts­sen­der, der vor allem Doku­men­ta­tio­nen im Pro­gramm hat. Mit einem neu­er­li­chen bri­ti­schen Bei­trag in der Preis­klas­se von Scooch (UK 2007) ist also nicht zu rech­nen – scha­de! Mel Giedroyc, eine der Gast­ge­be­rin­nen der in Groß­bri­tan­ni­en extrem erfolg­rei­chen Back­show The Gre­at Bri­tish Bake Off mit zuletzt mehr als 10 Mil­lio­nen Zuschauer/innen (in Deutsch­land als Das gro­ße Backen auf Sat.1 eher ein Rand­the­ma) mode­riert. Über die Teilnehmer/innen für den erst­mals seit Jah­ren wie­der aus­ge­tra­ge­nen öffent­li­chen Vor­ent­scheid, die der­zeit durch eine OGAE-Jury, den bri­ti­schen Kom­po­nis­ten­ver­band und den Musik­pro­du­zen­ten Hugh Golds­mith hand­ver­le­sen wer­den, ist noch nichts bekannt.

Katie Pri­ce beleg­te 2005 den zwei­ten Platz im bri­ti­schen Vor­ent­scheid hin­ter Javi­ne. Aber auch nur, weil die einen Nip­pel zeig­te.

Oder was denkst Du?