[UPD] Die Türk­vi­zyon reist nicht mehr

Wie Euro­voix heu­te unter Bezug­nah­me auf eine Mel­dung des tür­ki­schen Musik­sen­ders TMB ver­kün­de­te, soll die vier­te Aus­ga­be des osma­ni­schen Gegen­ent­wurfs zum Euro­vi­si­on Song Con­test im Dezem­ber 2016 in der Tür­kei statt­fin­den. Man erwar­te bis zu 30 Teilnehmer/innen, wobei die span­nen­de Fra­ge bleibt, ob die rus­si­schen Teil­re­pu­bli­ken, die 2015 auf Wei­sung Putins stor­nie­ren muss­ten, dies­mal dabei sind. Ursprüng­lich war die Aus­rich­tung der 2013 erst­mals ver­an­stal­te­ten Türk­vi­zyon mit dem jähr­lich wei­ter­wan­dern­den Titel der Kul­tur­haupt­stadt der tür­ki­schen Welt, ver­lie­hen von der Kul­tur­or­ga­ni­sa­ti­on Türks­oy, ver­knüpft. Wes­we­gen die ers­ten bei­den Aus­ga­ben des Wett­be­werbs auch fol­ge­rich­tig in Eskişe­hir (Ana­to­li­en, Tür­kei) und Kasan (Tatar­stan, Russ­land) statt­fan­den. 2015 wur­de die Türk­vi­zyon aller­dings aus unge­nann­ten Grün­den von Mery (Turk­me­ni­stan) nach Istan­bul ver­legt. In die­sem Jahr trägt das aser­bai­dscha­ni­sche Städt­chen Şəki den Titel der Kul­tur­haupt­stadt der tür­ki­schen Welt. Wes­we­gen man die Türk­vi­zyon und ihre Kin­der­aus­ga­be, die Bala Türk­vi­zyon, nicht dort oder, wie direkt im Anschluss an das Fina­le 2015 ver­kün­det, in Baku aus­rich­tet, ist nicht bekannt. Auch das genaue Aus­tra­gungs­da­tum und der Ort ste­hen noch nicht fest.

Nach­trag (23.04.2016): Wie euro­voix heu­te unter Bezug­nah­me auf das tür­ki­sche Por­tal Euro­vi­si­ondream berich­tet, soll die Türk­vi­zyon 2016 am sel­ben Ort statt­fin­den wie schon 2015: im Kemal Beyat­li Kul­tur­zen­tum in Istan­bul. Bleibt zu hof­fen, dass die Hal­le dies­mal recht­zei­tig geblockt wer­den kann, so dass die Büh­nen­ar­bei­ten noch vor den Pro­ben fer­tig wer­den…

Der Sie­ger­ti­tel der Türk­viy­zon 2015

Oder was denkst Du?