[UPD] Die Türkvizyon reist nicht mehr

Wie Eurovoix heute unter Bezugnahme auf eine Meldung des türkischen Musiksenders TMB verkündete, soll die vierte Ausgabe des osmanischen Gegenentwurfs zum Eurovision Song Contest im Dezember 2016 in der Türkei stattfinden. Man erwarte bis zu 30 Teilnehmer/innen, wobei die spannende Frage bleibt, ob die russischen Teilrepubliken, die 2015 auf Weisung Putins stornieren mussten, diesmal dabei sind. Ursprünglich war die Ausrichtung der 2013 erstmals veranstalteten Türkvizyon mit dem jährlich weiterwandernden Titel der Kulturhauptstadt der türkischen Welt, verliehen von der Kulturorganisation Türksoy, verknüpft. Weswegen die ersten beiden Ausgaben des Wettbewerbs auch folgerichtig in Eskişehir (Anatolien, Türkei) und Kasan (Tatarstan, Russland) stattfanden. 2015 wurde die Türkvizyon allerdings aus ungenannten Gründen von Mery (Turkmenistan) nach Istanbul verlegt. In diesem Jahr trägt das aserbaidschanische Städtchen Şəki den Titel der Kulturhauptstadt der türkischen Welt. Weswegen man die Türkvizyon und ihre Kinderausgabe, die Bala Türkvizyon, nicht dort oder, wie direkt im Anschluss an das Finale 2015 verkündet, in Baku ausrichtet, ist nicht bekannt. Auch das genaue Austragungsdatum und der Ort stehen noch nicht fest.

Nachtrag (23.04.2016): Wie eurovoix heute unter Bezugnahme auf das türkische Portal Eurovisiondream berichtet, soll die Türkvizyon 2016 am selben Ort stattfinden wie schon 2015: im Kemal Beyatli Kulturzentum in Istanbul. Bleibt zu hoffen, dass die Halle diesmal rechtzeitig geblockt werden kann, so dass die Bühnenarbeiten noch vor den Proben fertig werden…

Der Siegertitel der Türkviyzon 2015

Oder was denkst Du?