ECG-Fan­tref­fen 2016 mit Mary Roos

Der abso­lu­te Höhe­punkt des Euro­vi­si­ons­jah­res steht wie­der an: das Club­tref­fen 2016 des Euro­vi­si­on Club Ger­ma­ny (ECG) am 19. Novem­ber im Köl­ner Glo­ria! Dies­mal haben sich die Jungs und Mädels vom Fan­club wirk­lich selbst über­trof­fen und ein Line-up zusam­men­ge­stellt, das jeden Euro­vi­sio­nis­ta, ins­be­son­de­re aber den hie­si­gen Sei­ten­be­trei­ber, vor Ver­zü­ckung schier in Ohn­macht fal­len lässt. Star­gast der Ver­an­stal­tung ist näm­lich kei­ne Gerin­ge­re als die unfass­bar fan­tas­ti­sche, her­vor­ra­gen­de, unver­gleich­li­che, anbe­tungs­wür­di­ge, unüber­treff­li­che, lie­bens­wer­te, groß­ar­ti­ge Mary Roos! Jene Mary Roos, deren 1984er Bei­trag ‘Auf­recht gehn’ als Namen­s­pa­te für die­se beschei­de­ne Sei­te dien­te und für immer einen beson­de­ren Platz in mei­nem Her­zen hat. Jene Mary Roos zudem, die 1972 mit dem her­aus­ra­gen­den ‘Nur die Lie­be lässt uns leben’ den unver­gess­lichs­ten, in sei­ner puren Büh­nen­prä­senz atem­be­rau­bends­ten deut­schen Grand-Prix-Auf­tritt aller Zei­ten hin­leg­te. Ich ver­mag mei­ne Begeis­te­rung kaum in Wor­te zu fas­sen!

Trost­spen­dend und mut­ma­chend: Marys fabel­haf­te Eman­zi­pa­ti­ons­hym­ne

Doch nicht nur Deutsch­lands Bes­te beehrt das Fan­tref­fen mit ihrer Anwe­sen­heit. Gleich zwei Crowd-Plea­ser aus dem aktu­el­len Jahr­gang konn­ten die Köl­ner zudem gewin­nen: die abso­lut ado­rable Poli Geno­va aus Bul­ga­ri­en UND die hin­rei­ßen­de Barei aus Spa­ni­en – da bleibt mir nur ein “say yay yay yay yay”! Im Rah­men­pro­gramm tre­ten außer­dem noch das Duo Aura­ta (mit Elai­za-Mem­ber Yvon­ne Grün­wald) auf sowie die grie­chi­sche Reprä­sen­tan­tin von 1997, Mari­an­ne Zor­ba, die uns hel­le­ni­sche bzw. inter­na­tio­na­le Euro­vi­si­ons­hits auf ihre jeweils ganz eige­ne Art und Wei­se dar­brin­gen. Ich bin sehr gespannt! Ganz beson­ders freue ich mich natür­lich auf Sey­ran, flei­ßi­gen Leser/innen die­ses Blogs kein Unbe­kann­ter: unse­re mög­li­che Euro­vi­si­ons­hoff­nung und dies­jäh­ri­ger Ver­tre­ter bei der Türk­vi­zyon in Istan­bul hat kei­ne all zu wei­te Anrei­se – er kommt aus Köln. Mein Gott, wird das ein Fest! Und selbst, wenn es bei der Fül­le der Star­gäs­te kaum mög­lich erscheint, run­den wie immer lie­be­voll hand­ge­mach­te Grand-Prix-Per­si­fla­gen, eine Tom­bo­la und die stets hoch­ver­gnüg­li­che Euro­vi­si­ons­dis­co mit DJ Ohr­meis­ter den Abend ab.

Ob Poli das fabel­haf­te Bau­stel­len­kos­tüm mit­bringt?

Los geht’s um 17:30 Uhr (Ein­lass ab 16 Uhr), bis 23:15 Uhr soll das Büh­nen­pro­gramm durch sein (das kann ich mir kaum vor­stel­len), danach legt DJ Ohr­meis­ter bis in die frü­hen Mor­gen­stun­den die tanz­bars­ten Schwe­den­schla­ger, Eth­no­kra­cher, Dance-Remi­xe, Vor­ent­schei­dungs­per­len und Kult­schät­ze auf. Bei ihm steckt jedes Set vol­ler klei­ner und gro­ßer Über­ra­schun­gen, auch wenn die gro­ßen ESC-Hits natür­lich nie feh­len. Mehr Spaß geht nicht. Kar­ten sind für Früh­bu­cher und Ver­eins­mit­glie­der zum abso­lu­ten Schnäpp­chen­preis von 29 Euro per Vor­be­stel­lung zu bekom­men. Aber auch zum vol­len Preis von 40 Euro lohnt sich der Kauf. Tipp: vor­aus­sicht­lich gibt es kei­ne Abend­kas­se, also sichert Euch die Tickets jetzt! Zumal es kein bes­se­res Mit­tel gegen die (im Novem­ber wie­der viru­len­te) Herbst­de­pres­si­on gibt als die­se Ver­an­stal­tung! Ich freu mich jeden­falls schon wie ein Keks.

Die Frau mit den Fin­ger­schel­len: die Zor­ba

Club­tref­fen 2016 des EC Ger­ma­ny am Sams­tag, dem 19.11.2016, ab 17:30 Uhr im Glo­ria, Apos­teln­stra­ße 11 (U Neu­markt), Köln

Oder was denkst Du?