Isra­el schickt des Gol­den Boys Tän­zer nach Kiew

Ein wenig über­schat­tet von den aktu­el­len Ent­wick­lun­gen in Kiew ging heu­te Abend im israe­li­schen Fern­se­hen die Cas­ting­show The Next Star zu Ende, mit wel­cher der Ver­tre­ter des Lan­des für den Euro­vi­si­on Song Con­test 2017 ermit­telt wur­de. Imri Ziv heißt der jun­ge Mann, ver­fügt über hin­rei­ßen­de Segelöhr­chen, sexy behaar­te Unter­ar­me, über­haupt ein blen­den­des Aus­se­hen sowie eine – das macht mir aller­dings ein wenig Angst – beson­ders für Bal­la­den geeig­ne­te Stim­me. Er setz­te sich im heu­ti­gen Fina­le der (auf­ge­merkt, NDR:) mehr­wö­chi­gen Sen­de­rei­he gegen die drei letz­ten ver­blie­be­nen Konkurrent/innen durch. Sein Bei­trag für Kiew steht aller­dings noch nicht fest: in der Cas­ting­show gab man nur Cover­ver­sio­nen zum Bes­ten, den israe­li­schen Song 2017 will man geson­dert fin­den. Für beson­ders scharf­äu­gi­ge Beobachter/innen ist Imri kein euro­vi­sio­nä­res Frisch­fleisch: das Mul­ti­ta­lent stand bereits zwei Mal auf der Grand-Prix-Büh­ne, näm­lich als Tän­zer für den ‘Gol­den Boy’ Nadav Guedj (→ IL 2015), der sei­nem Face­book-Account zufol­ge der­zeit sei­nen Dienst im israe­li­schen Heer ableis­tet und davon durch­aus anspre­chen­de Fotos ver­öf­fent­licht, sowie für sei­nen Euro­vi­si­ons-Nach­fol­ger Hovi Star (→ IL 2016). Hof­fen wir mal, dass sich die Israe­lis bei der Song­aus­wahl von die­ser frü­he­ren Beschäf­ti­gung inspi­rie­ren las­sen und ihm etwas Uptem­po­rä­res zuschan­zen!

Obwohl: er dürf­te mich auch mit einer Lie­bes­bal­la­de zusül­zen (IL, Reper­toire­bei­spiel)

Oder was denkst Du?