Belgien 2017: Serious for the Winter Time

Bereits gestern Abend sickerte der für heute Mittag zur offiziellen Veröffentlichung angekündigte belgische Beitrag zum Eurovision Song Contest 2017 durch, und seitdem sind die internationalen Fans völlig aus dem Häuschen. Und das zu Recht: ‚City Lights‘, so der Titel des Songs der vom wallonischen Senders RTBF bereits vor ewigen Zeiten intern bestimmten Vertreterin Ellie Delvaux alias Blanche, befördert nicht von ungefähr Assoziation zu Loïc Nottets ebenfalls hoch gehandeltem Meisterwerk ‚Rhythm inside‘ (→ BE 2015) und überzeugt auf ganzer Linie. Das balladesk beginnende, dann aber durch einen so unaufdringlichen wie treibenden Rhythmus unterlegte, atmosphärisch dichte Stück verfügt über eine geradezu hypnotische Qualität, die zum einen vom vokalen Wechselspiel der Interpretin herrührt, die mit verschiedenen Stimmlagen, von dunkelgefärbt-androgyn bis zu hell und lieblich, mit und gegen sich selbst singt (es bleibt, wie beim kroatischen Kollegen Jacques Houdek, die Frage, ob das auch mit einer Backingsängerin unter Live-Bedingungen so gut funktioniert); zum anderen vom unbestimmt-düsteren Text, der von Gefahrenzonen, Stürmen und Verlust berichtet und dabei offen lässt, ob es um eine Beziehung geht oder ein apokalyptisches Stimmungsbild der aktuellen Lage in Europa gezeichnet werden soll. Jedenfalls löst der belgische Beitrag, auch wenn ihm im letzten Drittel noch ein bisschen zusätzliche musikalische Dynamik fehlt, gerade ein Erdbeben in den Wettbüros aus und dürfte mit Sicherheit um eine vorderen Platz in Kiew mitspielen.

Tanita Tikarams Stimme, gefangen im Körper von Sieneke (NL 2010): das ist Belgiens Blanche

Belgien ist sicher im Finale. Spielt es auch um den Sieg mit?

  • Ja und ja. Ein hervorragendes und zeitgemäßes Popstück. Ein Sieg ist zumindest nicht auszuschließen. (35%, 84 Votes)
  • Ich wäre mir da nicht so sicher. Da hängt viel von der Live-Präsentation ab, das kann noch gehörig in die Hose gehen. Abwarten. (28%, 66 Votes)
  • Den Sieg kann Francesco Gabbani bislang keiner wegnehmen, auch Blanche nicht. Für einen vorderen Finalplatz reicht es aber allemal. (27%, 65 Votes)
  • Ich kann die Faszination nicht nachvollziehen. Das ist ziemlich flach und zündet nicht. Ich sehe es noch nicht mal im Finale. (9%, 22 Votes)

Total Voters: 237

Loading ... Loading ...

1 Gedanke zu “Belgien 2017: Serious for the Winter Time

  1. Die besten Sachen kommen (fast) zum Schluss! Oder? Mit einen „Königsjodler“ freudig in die neue Woche gestartet, wollte ich am Montag sofort den niedlichen Podengo Portugues Welpen (ohne Schwester !) adoptieren. Kurzer Hänger und nicht „Melancholia“ auf Tschechisch geschaut, bin ich heute vom belgischem „Golden Girl“ Blanche begeistert ! ABSOLUT TOPP! Mädel, hol dir die ganzen ungenutzten Leuchtstoffröhren aus Germany ,tackere sie an die Wand in Kiew, sing genau so wie im Video und du spielst ganzzzz vorne mit. Wer braucht da noch Melonen aus Litauen!

Oder was denkst Du?