Ein Navi-Update für Weißrussland

Die Vorentscheidungssaison 2017 ist noch im vollen Gange, 17 von 43 Titeln fehlen noch, da tauchen bereits die ersten Remixe auf: die bereits im Januar 2017 ausgewählten weißrussischen Repräsentanten Navi haben ihrem possierlichen Folk-Stampfer ‚Historyja majho žyccia‘ einen neuen Anstrich verpasst. Wer, so wie ich, den Song in der Originalfassung sehr mag und nun im Hinblick auf die Tendenz der ehemaligen sowjetischen Semidiktatur zum brachialen Liedumbau das Schlimmste befürchtet, dem kann ich Entwarnung geben. Lediglich das Ende gestaltete man ein μ weniger repetitiv und fügte angeblich noch ein paar Violinen und Dudelsäcke hinzu. Auch meine ich, einen etwas druckvoller rollenden Drumbeat auszumachen, aber da mag ich mich auf der verzweifelten Suche nach einem Unterschied womöglich täuschen. Das Wichtigste jedoch: trotz des neuen Klammerzusatzes ‚Story of my Life‘ im Titel bleibt der Beitrag in der Landessprache, und zwar komplett. Was zu seinem Charme erheblich beiträgt. Sieh und lerne, Albanien!

Für die bessere Mitsingbarkeit: jetzt als Lyric-Video (BY)

Zum Direktvergleich: die alte Fassung

Welche Version gefällt Dir besser?

View Results

Loading ... Loading ...

1 Gedanke zu “Ein Navi-Update für Weißrussland

  1. Kann auch nur den Schluss als Unterschied erkennen, und der ist nun wirklich besser, weil er noch etwas Spannung in den eher spannungsarmem Song packt. Solange die beiden die das mit der Fröhlichkeit des Vorentscheid präsentieren ist das aber eh egal, weil das Lied dadurch punktet.

Oder was denkst Du?