Isra­el 2017: Not­hing touched me that was second best

Vor weni­gen Minu­ten ver­öf­fent­lich­te das israe­li­sche Fern­se­hen das Video mit dem Bei­trag des Lan­des zum Euro­vi­si­on Song Con­test 2017 in Kiew. Wie fast immer sicker­te der Titel bereits im Lau­fe des Tages durch, und so lang­sam ner­ven die­se gan­zen vor­zei­ti­gen Lie­der­güs­se wirk­lich gewal­tig. Jeden­falls heißt der Song ‘I feel ali­ve’, bekannt­lich gesun­gen von Imri Ziv, sei­nes Zei­chens Sie­ger der Vor­auswahl-Cas­ting­show The next Star sowie Hin­ter­grund­tän­zer bei den Grand-Prix-Auf­trit­ten von Nadav Guedj (→ IL 2015) (der übri­gens laut Face­book-Pos­ting gera­de frisch ver­liebt ist – in eine Frau [schluchz!]) – und Hovi Star (→ IL 2016), wor­auf er uns im Clip auch durch das selbst­ver­lieb­te Anschau­en von fil­mi­schen Bewei­sen die­ser Hel­den­ta­ten pene­trant hin­weist. Ob das nun nach Eigen­lob stinkt oder mehr den ste­chen­den Geruch der puren Ver­zweif­lung atmet, mag jeder für sich ent­schei­den, jeden­falls garan­tiert es mas­si­ve Momen­te des Fremd­schä­mens. Und es beschwört unver­meid­lich den Ver­gleich von ‘I feel ali­ve’ mit sei­nem musi­ka­li­schen Vor­bild ‘Gol­den Boy’ her­auf, den Imri eben­so unver­meid­lich ver­lie­ren muss, krankt sein Titel doch an der weit ver­brei­te­ten Unsit­te, mit einer viel­ver­spre­chen­den Stro­phe Hoff­nun­gen auf­zu­bau­en, die der höl­lisch schwa­che Refrain nicht ein­lö­sen kann. Letz­ten Endes erweist sich das Paket aber als stim­mig, ist sein Bei­trag doch qua­si ein musik­ge­wor­de­ner Hin­ter­grund­tän­zer: nett anzu­schau­en (und anzu­hö­ren), aber eben nur die Sät­ti­gungs­bei­la­ge, nicht das Haupt­ge­richt. Mal abge­se­hen davon, dass ich den Israe­lis natür­lich auf Kni­en dan­ke, dass sie einen Uptem­po­song schi­cken. Einen Anruf gibt’s am Don­ners­tag des zwei­ten Semis (in dem Deutsch­land stimm­be­rech­tigt ist) allei­ne schon des­we­gen.

Und bevor er geht / zeigt er uns noch sein…en Lieb­lings­strand: Imri Ziv (IL)

Kommt Isra­el damit ins Fina­le?

  • Aber sicher. fröh­lich, ein­gän­gig, flott, frag­los gut getanzt – ein sehr gutes Gesamt­pa­ket. (40%, 48 Votes)
  • Könn­te fürs Fina­le gera­de so rei­chen, bombt dort aber. (39%, 47 Votes)
  • Lei­der nein. Dazu riecht das Gan­ze zu sehr nach zwei­tem Auf­guss. (21%, 25 Votes)

Total Voters: 120

Loading ... Loa­ding …

Oder was denkst Du?