Die Niederlande schicken den waschaversen Waylon

Mit einem auf dem sendereigenen Youtube-Kanal eingestellten Teaservideo streute das niederländische Fernsehen heute früh Hinweise auf den erneut intern bestimmten Vertreter des Landes beim Eurovision Song Contest 2018 in Lissabon. Der aus der Ich-Perspektive gefilmte Clip verfolgt einen tätowierten Mann, der nach einer offensichtlich rauschenden Partynacht langsam zu sich kommt und sich seinen Weg durch einen wüsten Haufen noch immer weggetretener, hauptsächlich weiblicher Schönheiten und leerer Schnapsflaschen in Richtung Toilette und Küche bahnt. Dabei schafft es der anonym bleibende Hauptdarsteller, sich innerhalb von nur zwei Minuten gleich dreifach auf unverzeihliche Weise unsympathisch darzustellen: erst wäscht er nach dem Kacken nicht die Hände, dann benutzt er umweltschädliche Kaffeekapseln, und schließlich schmiert er sich ein Erdnussbutterbrötchen – ohne Butter darunter! Würg! Das Video endet mit der Anbetung eines Hutes, wie wir ihn in dieser Form schon einmal beim Eurovision Song Contest 2014 auf dem Kopf eines Teilnehmers gesehen haben. Und richtig: heute Mittag bestätigte eurovision.tv, dass der holländische Country-Sänger Willem Bijkerk alias Waylon als Repräsentant seines Landes auf die Grand-Prix-Bühne zurückkehren wird. Auf Ilse de Lange, mit welcher er damals das zweitplatzierte und nicht all zu lange nach dem Contest aufgrund persönlicher und künstlerischer Differenzen wieder aufgelöste Duo Common Linnets formte, und gegen die er im Clip mit einer fingierten Handy-Message einen Seitenhieb austeilte, müssen wir allerdings verzichten. Die hätte neben Waylons aufgeblasenem Ego wohl auch mittlerweile einfach keinen Platz mehr auf der Bühne. Zum niederländischen Song äußerte sich der Sender noch nicht.

Verbreitet gerade seine Fäkalbakterien auf der Tastatur: der niederländische Vertreter Waylon.

Waylon für die Niederlande. Das ist...

View Results

Loading ... Loading ...

Oder was denkst Du?