Shut up: der schö­ne Chin­giz kommt nach Han­no­ver

Der unbe­streit­bar schöns­te Teil­neh­mer (nicht nur) des dies­jäh­ri­gen Euro­vi­si­on Song Con­tests in Tel Aviv schmückt in knapp zwei Wochen bei der Unescon, der ESC-Con­ven­ti­on in Deutsch­lands heim­li­cher Grand-Prix-Haupt­stadt Han­no­ver, mit sei­ner Prä­senz die Büh­ne. Mit die­ser bei dem ein oder ande­ren Fan jeg­li­chen Geschlechts sicher­lich für hor­mo­nel­le Auf­wal­lung sor­gen­den Ankün­di­gung kom­plet­tier­te der Unescon-Aus­rich­ter Irving Wol­ther heu­te das Line-up des Live-Kon­zer­tes am Sams­tag, dem 29. Juni 2019, bei dem als beson­de­rer Clou ein bun­ter Strauß ehe­ma­li­ger und aktu­el­ler ESC-Stars zur musi­ka­li­schen Beglei­tung durch ein ech­tes Orches­ter (!) auf­tritt. Hut ab: um den moder­nen und in Tel Aviv acht­plat­zier­ten Pop-Song ‘Truth’ ohne Robo­t­er­be­glei­tung und Halb­play­back zu sin­gen und sich auf hand­ge­spiel­te Instru­men­te ein­zu­las­sen, gehö­ren Cojo­nes. Und Chin­giz hat sie! Kar­ten für das Event im Kul­tur­zen­trum Pavil­li­on unweit des Han­no­ve­ra­ner Haupt­bahn­hofs sind ab 65 € plus VVK erhält­lich. Wer dem schö­nen Aser­bai­dscha­ner noch etwas näher kom­men möch­te, für den sei das (etwas teu­re­re) VIP-Paket mit Meet & Greet emp­foh­len. Aber viel­leicht sehen wir Chin­giz ja auch noch mal bei der anschlie­ßen­den ESC-Dis­co mit DJ Ohr­meis­ter, eben­falls im Pavil­li­on, bei der auch die fabel­haf­te Kaia Tamm vom est­ni­schen Vor­scheid (‘Wo sind die Kat­zen’) einen Gast­gig hat. Wei­te­re Infos zum Line-up und dem umfang­rei­chen Rah­men­pro­gramm gibt es hier. Und nach die­ser Mel­dung gibt es nur noch eins: Mädels, rafft die Röcke!

Schafft es der Ase­ri auch ohne Halb­play­back? Chin­giz kann!

13 Gedanken zu “Shut up: der schö­ne Chin­giz kommt nach Han­no­ver”

  1. Der unbe­streit­bar schöns­te Teil­neh­mer (nicht nur) die­ses Jahr­gangs? Auf jeden Fall der unbe­streit­bar eitels­te. Lea­ves me stone cold.

  2. Durch das etwas eit­le Geha­be von Chin­giz wäh­rend des ESCs hat er für mich eini­ges von sei­ner posi­ti­ven Aus­strah­lung ein­ge­büßt – aber als Musi­ker ist er wohl wei­ter­hin äußerst sehens­wert und ich bin schon gespannt wie sei­ne Ver­si­on von “Arca­de” tönt!

  3. Chin­giz ist die per­so­ni­fi­zier­te Schön­heit und Geil­heit. Jeder, der es anders sieht, ist auf dem Holz­weg ;). Jede Bewe­gung, wie er macht, wie er tut – ein­fach nur GEIL! Wann war schon ein­mal so ein Manns­bild bei ESC? Rich­tig – nie­mals! Ich kann mich an ihm gar nicht satt­se­hen. Wer so aus­sieht, darf ruhig auch ein wenig eitel sein ;).

    Ende der Dis­kus­si­on ;).

  4. Wer den vol­len Ticket-Preis bezahlt, darf dann mit Feu­er-Hasi in die Hotel-Sau­na.

  5. Nur weil er gut aus­sieht… tststs Im tür­ki­schen TV und in einem frü­he­ren, etwas älte­ren ukrai­ni­schen Klatsch­ma­ga­zin-Bericht zu sei­ner The Voice Teil­nah­me hat er ziem­lich schlecht über Homo­se­xu­el­le Män­ner gere­det, aber auch über Frau­en, die nicht jedem schö­nen Mann um den Hals fal­len, aber egal er ist ja schön!!! Bei man­chen Leu­ten, die homo­pho­be und Macho ESC-Stars auch noch abfei­ern, nur weil sie aus­se­hen wie eine leben­de W****vorlage, also bit­te! *augen­roll*

  6. Vol­le Zustim­mung Meckie, Chin­giz könn­te gut als Kli­ma­an­la­ge bei mir auf der Arbeit her­hal­ten, lässt mich völ­lig kalt der Typ, die­se Aus­sa­gen machen ihn für mich nur noch unsym­pa­thi­scher.

    Außer­dem sah Dun­can Lau­rence in sei­nem Video eh viel bes­ser aus. 😉

  7. @ Meckie

    Wenn das so wäre, hät­te er kaum das oben ohne Video gemacht und hät­te sich beim ESC nicht so gut inte­griert. Abge­se­hen davon, ändern Men­schen im Lau­fe eines Lebens Mei­nun­gen, Ansich­ten … aber es ist ja ganz bestimmt rich­tig, was ukrai­ni­sche Klatsch­ma­ga­zi­ne schrei­ben. So war es ja auch schon “rich­tig”, was die ex jugo­sla­wi­sche Pres­se über Esma und ihre Ansich­ten zu Homo­se­xu­el­len ver­öf­fent­lich­te. Gell!

    Chin­giz ist bild­schön, hoch­sym­pa­thisch und ein Gott, der ange­him­melt gehört. Ihr könnt so tun und euch selbst belü­gen – ich weiß, dass er der geils­te Mann ever ist. Das ist kei­ne Geschmacks­sa­che, son­dern ein Natur­ge­setz ;). Der ESC wird noch lan­ge war­ten müs­sen, bis wie­der so ein anbe­tungs­wür­di­ges Manns­bild teil­nimmt.

    Wenn ich im nächs­ten Leben hete­ro zur Welt kom­me, dann kommt even­tu­ell auch Dun­can Lau­rence in Fra­ge ;). Aber im Moment ste­he ich nicht auf Frau­en ;).

  8. Pah! Den Chin­giz kanns­te mir nackt auf den Bauch bin­den, und da wür­de nix pas­sie­ren! Gegen den ist Cris­tia­no Ronal­do (für den das mit dem Bauch­bin­den eben­falls gilt) ein unsi­che­res Pud­ding­knäb­lein.

    Ich wet­te, der hat Spie­gel über sei­nem Bett. Wer sei­ner­zeit “Abge­schminkt!” gese­hen hat, der weiß, was ich mei­ne.

    Aber kloppt Euch ruhig um den Chin­giz. Ich wid­me mich der­weil den WIRK­LICH sexy Ker­len.

  9. @Europäer.

    Wenn du den Mist den gu geschrie­ben selbst glaubst dann glaubst du auch an den Oster­ha­sen!! Und der Kom­men­tar bezüg­lich Dun­can war ja mal unter aller Kano­ne!!

    Der Typ wird NIE­MALS der hei­ßes­te seint, der Platz gehört für mich auf immer Ott Lep­land. *schwärm*

  10. @Cotugno

    Das, was ich schrei­be, schreibt die EIN­DEU­TI­GE Mehr­heit der Gays world wide ;). Schau mal, was ande­re sonst­wo schrei­ben, was die queer press world wide schrieb und noch immer schreibt … und ein Mann muss auch selbst­be­wusst sein.

    Aber egal … Chin­giz ist für mich der Khan!

    Was ich hier lese, erin­nert mich an Kom­men­ta­re von hete­ro Frau­en ;). Die sagen auch immer das Gegen­teil von dem, was die wirk­lich den­ken ;).

  11. @Europäer: Ach ja? Inter­es­sant, was man hier zu lesen bekommt. Tun “hete­ro Frau­en” das?

    Und Chin­giz und Olli Kahn in einem Atem­zug … also … also nee.

  12. Man hat ja schon eini­gen ESC-Teil­neh­mern homo­pho­be Äuße­run­gen vor­ge­wor­fen, unter ande­rem Mans Zelmerlöw. Was ist da eigent­lich dran ?
    Rich­tig vor­bild­lich bei die­sem The­ma dage­gen Ser­gey Laza­rev – und aus­ge­rech­net ihm wur­de eine Nähe zu Putin unter­stellt.…

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.