Wegen Coro­na-Kri­se: Song Con­test 2020 abgesagt

Für hart­ge­sot­te­ne Fans wie mich fühlt sich genau so die Apo­ka­lyp­se an: 64 Mal fand seit 1956 der Euro­vi­si­on Song Con­test in unun­ter­bro­che­ner Fol­ge jähr­lich statt. Noch nicht ein­mal die Krie­ge im ehe­ma­li­gen Jugo­sla­wi­en oder in der Ukrai­ne konn­ten den euro­päi­schen Fest­spie­len der leich­ten Muse etwas anha­ben. Ein unsicht­ba­res Virus brach unser aller Lieb­lings­event nun das Genick: wie es ange­sichts der sich täg­lich ver­schär­fen­den Nach­rich­ten­la­ge schon zu befürch­ten stand, sag­te die EBU heu­te Nach­mit­tag die Aus­tra­gung des Wett­be­werbs im Mai 2020 in Rot­ter­dam ab. Auf­grund der auch in den Nie­der­lan­den aktu­ell ver­füg­ten Ver­an­stal­tungs­ver­bo­te, und da der­zeit nicht abzu­se­hen ist, wie lan­ge die­se bestehen blei­ben, habe die Show weder ver­legt noch als Geis­ter­ver­an­stal­tung vor lee­ren Rän­gen orga­ni­siert wer­den kön­nen, so Jan Ola Sand in einem Video. Von den Fans bereits gekauf­te Kar­ten sol­len vor­aus­sicht­lich ihre Gül­tig­keit behal­ten, da man vor­ha­be, den 65. Jahr­gang des Euro­vi­si­on Song Con­test statt­des­sen 2021 im Ahoy statt­fin­den zu las­sen. Wel­che Aus­wir­kun­gen die­se Ent­schei­dun­gen für die 41 aus­ge­wähl­ten Songs und Künstler:innen nach sich zie­hen, steht der­zeit noch nicht fest. Und auch, wenn die­se Ent­schei­dung im Hin­blick auf die Gesund­heit der Teilnehmer:innen und Fans wohl unum­gäng­lich war (und noch zu den am wenigs­ten dra­ma­ti­schen Maß­nah­men die­ser Tage zählt), nimmt sie mir gera­de ziem­lich das Licht am Ende des Tun­nels, in den wir gera­de für die nächs­ten Wochen und Mona­te ein­fah­ren. Bleibt nur, all mei­nen Leser:innen zu wün­schen, dass Ihr heil da durch kommt.

15 Comments

  • Oli­ver, das wün­sche ich dir auch. Dan­ke, dass es dich und dei­nen Blog gibt.

  • Es ist lei­der der schwär­zes­te Tag aller Zei­ten für jeden ESC-Fan, aber uns ste­hen wohl noch weit­aus schwär­ze­re bevor. Ich hof­fe ja dar­auf, dass der Drecks-Virus spä­tes­tens im Som­mer ad acta gelegt wer­den kann und alle Teil­neh­mer des Jahr­gangs zumin­dest im Rah­men des JESC 2020 oder ESC 2021 ihre Büh­ne fin­den wer­den. ESC im Dezem­ber oder 2x im Mai, das hät­te doch was…

  • Rainer 1 -

    Lie­ber oli­ver. Das wünsch ich dir und dei­ner fami­lie auch. Wenn der gan­ze scheiss vor­bei ist, schrei­ben wir uns wie­der in alter frische.

  • Dan­ke für die lie­ben Wün­sche, Oli­ver, bleib auch du gesund!
    Schützt euch alle und eure Mit­men­schen, die Leu­te in den Kran­ken­häu­sern wer­den die nächs­ten Wochen und Mona­te über­mensch­li­ches leis­ten müssen.
    Und denkt dar­an – Immer wie­der geht die Son­ne auf! Und der nächs­te ESC wird dafür dop­pelt so schön werden.

  • Frédéric -

    Rück­bli­ckend stand der ESC 2020 unter kei­nem guten Stern. Viel zu vie­le inter­ne Nomi­nie­run­gen, die oben­drein (zumin­dest mich) über­wie­gend ent­täusch­ten. Dann auch noch eini­ge mehr oder weni­ger har­te Fehl­ent­schei­dun­gen (Alba­ni­en, Est­land, Tsche­chi­en, mei­net­we­gen sogar Por­tu­gal und natür­lich Finnland).
    So gebe ich mich der Hoff­nung hin, dass nächs­tes Jahr viel­leicht ein paar die­ser Ent­schei­dun­gen kor­ri­giert wer­den (in Est­land und Schwe­den sieht es ja schon ganz gut aus).
    Ist natür­lich scha­de für The Roop (LTU) und Daði (ISL), die sich von ihrem Hype nächs­tes Jahr nix mehr kau­fen kön­nen. Bei den übli­chen noto­ri­schen Wie­der­ho­lungs­tä­tern hält sich mein Bei­leid jedoch in Gren­zen. Deutlich.

  • lie­ber oli­ver, lie­be alle,
    das ist ein schwe­rer schock. und wohl noch mehr für alle direkt betei­lig­ten, deren hoff­nun­gen zer­stie­ben. aber das virus macht es unmög­lich, anders zu han­deln. lasst euch nicht unter­krie­gen, passt auf euch auf und bleibt gesund! auf eine neue sai­son 2021 – aufrechtgehn!

  • Sehr trau­rig, war aber lei­der zu befürchten.

    Dan­ke für die lie­ben Wün­sche, und auch von mir Euch allen (und Euren Lie­ben natür­lich auf) viel Gesund­heit und passt gut auf Euch auf!!!

  • 4porcelli - Hate me & crave me, beg me & slave me -

    Lie­ber Oli­ver – viel Glück und bleib gesund; wenn Dir zuhau­se lang­wei­lig wird, kannst Du ger­ne ein paar Glos­sen schreiben :-)).

  • Lie­ber Oliver,
    Ich schrei­be sonst nie hier, bin aber ein eif­ri­ger Leser – du hast mich schon so oft zu Lachen gebracht mit dei­ner unver­gleich­li­chen Art die Din­ge mit viel Humor auf den Punkt zu brin­gen – Dan­ke und hör bit­te nie auf damit. Du sprichst mir aus dem Her­zen mit der Apo­ka­lyp­se, für mich fühlt es sich auch so an und momen­tan kann man beim bes­ten Wil­len kein Licht erken­nen. Der ESC war auch für mich schon immer fes­ter Bestand­teil über vie­le Jahr­zehn­te, bis­her unvor­stell­bar dass er nicht statt­fin­det. Klar ist er ver­gli­chen mit all dem momen­ta­nen Leid um uns her­um, voll­kom­men unwich­tig – aber er bedeu­tet für einen wah­ren Fan unend­lich viel Freu­de und Zer­streu­ung, etwas das man gera­de in die­ser Zeit schmerz­lich vermisst.
    Aber Fans wie wir geben nicht auf, jeder noch so lan­ge Tun­nel führt ins Licht, gehen wir ein gro­ßes Stück ein­fach gemein­sam und schwel­gen etwas in ver­gan­ge­nen Jah­ren, dann wird’s viel­leicht etwas erträglicher.
    Passt alle gut auf euch auf!

  • duffeldoffel -

    War­um machen wir hier nicht so eine Art “Oli­vi­si­on Song Contest”?
    Hier gibt’s doch bestimmt eini­ge Leu­te, die sich alle Would-be Ent­ries ange­se­hen haben oder noch wer­den oder wür­den. (Ich wer­de das auf jeden Fall noch tun.)

    Oli­ver könn­te eini­ge Leu­te des har­ten Kerns ein­la­den, als Jurys zu fun­gie­ren und ihm ihre per­sön­li­chen Wer­tun­gen (1, 2, 3, …, 8, 10, 12) für die bei­den Semis zu über­mit­teln (denn die Ein­tei­lun­gen stan­den ja schon fest, glau­be ich). Dar­aus könn­te er dann zunächst die Fina­lis­ten ermittelt.

    Und dann gibt’s das gro­ße Fina­le mit den 20 Qua­li­fi­kan­ten, den Big Five und NL und natür­lich mit den Final Votes aller von Oli­ver ein­ge­la­de­nen Jurys. Und somit wird der OSC Win­ner ermittelt. 

    Ich stel­le mir das ganz spa­ßig und inter­es­sant vor… 🙂

  • Christoph -

    Du bist so still, Oli­ver. Schreib für uns bitte.
    Gruß. Christoph

  • Also, ich fin­de schon, dass du nach 5 Wochen Schock dar­über, dass der ESC aus­fällt, wie­der zur Ruhe kom­men kannst und wenigs­tens die feh­len­den Infos zum aktu­el­len Jahr­gang ergän­zen könn­test. Außer­dem gibt es 2 Trost­pflas­ter für uns Fans. Ich war auch extrem trau­rig, aber es ist ja nun mal so, dass alles abge­sagt wor­den ist. Die Wie­sen, Olym­pia, alle Kon­zer­te bis Ende August. Freu­en wir uns doch dar­über, dass EBU und NDR eini­ges für uns auf die Bei­ne stel­len. Das hilft viel­leicht auch in die­ser trü­ben Zeit ein wenig weiter.

  • Hal­lo Oliver ,
    Kannst du nicht mal pos­ten wie lan­ge du die „Euro­vi­si­ons Qua­ran­tä­ne“ im Stil­len ver­brin­gen wirst? Geht es dir gesund­heit­lich gut? Ein biss­chen Sor­gen mach ich mir schon.
    Du gehörst zu den Din­gen & Men­schen , die ich anfan­ge zu vermissen!
    Bes­te Grü­ße und Gesund­bleib­wün­sche aus München

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.