Zypern 2020: Stan­ding naked

Seit ewi­gen Zei­ten bereits steht der deut­sche Sän­ger und The Voice-Teil­neh­mer Ales­san­dro Rüt­ten ali­as San­dro Nico­las als Ver­tre­ter Zyperns beim Euro­vi­si­on Song Con­test 2020 fest. Auch, dass sein Bei­trag ‘Run­ning’ heißt, wis­sen wir schon län­ger. Heu­te nun, nur weni­ge Tage vor dem offi­zi­el­len Annah­me­schluss für Rot­ter­dam, durf­te die Öffent­lich­keit end­lich des Mach­werks gewahr wer­den. Lohn­te sich das lan­ge War­ten wenigs­tens? Naja. Das (seufz!) mid­tem­po­rä­re ‘Run­ning’ ver­fügt über einen ordent­li­chen Beat, ent­wi­ckelt aber kei­nen Schub. Dafür kommt die Num­mer über das Weg­lau­fen vor den inne­ren Dämo­nen zu düs­ter daher und kann sich auch nie so rich­tig zwi­schen Jam­mer­pop und Dance-Ban­ger ent­schei­den. Die ech­te Stim­me des fit­ten 23jährigen lässt sich unter den ein­ge­setz­ten Ton­nen an digi­ta­ler Schmin­ke kaum wie­der­erken­nen, so dass auch kei­ne wirk­li­che Ver­bin­dung zu sei­ner sehr per­sön­lich klin­gen­den Geschich­te ent­ste­hen will. “Stan­ding naked” ver­spricht er uns an einer Stel­le, und so sehr ich das aus opti­schen Grün­den begrü­ßen wür­de, so wenig füh­le ich das bezo­gen auf sein Lied, an dem neben dem Inter­pre­ten selbst auch der offen schwu­le aus­tra­li­sche Sin­ger-Song­wri­ter, Vor­ent­schei­dungs­teil­neh­mer und The-Voice-Gewin­ner Alfie Arcu­ri mit­schrieb. Unterm Strich bleibt ‘Run­ning’ nett anzu­hö­ren­des Semi­fi­nal-Fut­ter, mehr nicht.

Und nett anzu­schau­en­des, natür­lich. Allei­ne für San­dros porn­ö­sen Ober­lip­pen­bart gibt es schon 12 Punk­te.

Ein Gedanke zu „Zypern 2020: Stan­ding naked“

Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.