Mutig: der Song Con­test kol­li­diert mit König Fussball

Die EBU scheint guter Hoff­nung: obschon zum jet­zi­gen Zeit­punkt noch nicht fest­steht (und auch nicht seri­ös vor­her­ge­sagt wer­den kann), ob bis Mai nächs­ten Jah­res ein Coro­na-Impf­stoff zur Ver­fü­gung steht, der die siche­re Durch­füh­rung einer Mas­sen­ver­an­stal­tung wie dem Euro­vi­si­on Song Con­test über­haupt erst wie­der ermög­licht, leg­te sie heu­te schon mal die Aus­tra­gungs­ter­mi­ne für 2021 fest. Am 18. (ers­tes Semi), 20. (zwei­tes Semi) und 22. Mai (Fina­le) sol­len die Shows in der ursprüng­lich bereits für die­ses Jahr gebuch­ten Ahoy-Are­na zu Rot­ter­dam über die bereits  Büh­ne gehen. Bereits gekauf­te Tickets behal­ten ihre Gül­tig­keit, natür­lich unter Vor­be­halt. Die Wahl der Ter­mi­ne beweist Mut, kol­li­diert der Final­abend doch mit dem DFB-Fina­le, übli­cher­wei­se ein abso­lu­tes No-Go. Doch eine ande­res Datum sei “aus pla­ne­ri­schen und wirt­schaft­li­chen Grün­den” nicht mach­bar, wie Tho­mas Schrei­ber (NDR) kon­ze­diert. Und offen­sicht­lich ermög­li­chen neue Umstän­de auch ein neu­es Den­ken. So sei der ARD-Sport­ko­or­di­na­tor “bereits seit eini­ger Zeit mit dem Deut­schen Fuß­ball-Bund im Gespräch, um mög­li­che Kol­li­sio­nen mit dem Spiel­plan des DFB-Pokals zu ver­mei­den.” Soll­te am Ende tat­säch­lich König Fuß­ball Platz machen für den Grand Prix Euro­vi­si­on, womit sich mein Lebens­ziel ein für alle Mal erfüllt hät­te, oder friert doch eher die Höl­le ein?

3 Comments

  • ESClucas98 -

    Soll­te am Ende tat­säch­lich König Fuß­ball Platz machen für den Grand Prix Euro­vi­si­on, womit sich mein Lebens­ziel ein für alle Mal erfüllt hät­te, oder friert doch eher die Höl­le ein?”
    Eine wun­der­vol­le Fra­ge, die ich mir ger­ne ein­ge­rahmt neben mei­ner Kon­fir­man­den-Urkun­de auf­hän­gen möchte.
    Genau die­se The­ma­tik hat mich seit heu­te mit­tag auch beschäf­tigt. Gene­rell fra­ge ich mich, war­um man jetzt schon im Früh­som­mer des Vor­jah­res mit einem kon­kre­ten Datum daher­kommt. Das ist genau so über­ra­schend wie die schnel­le Ent­schei­dung für Rot­ter­dam 2021, obwohl die Pan­de­mie unbe­re­chen­bar und noch nicht ad acta gelegt ist. Der 15.05. oder der 29.05. wäre deut­lich bes­ser gewe­sen. Aber die Pla­ner bei der EBU haben das mit dem Pokal­fi­na­le nicht berück­sich­tigt. Die den­ken pan­eu­ro­pä­isch. Wäre an dem Tag das Cham­pions League-Fina­le, hät­te man sich es anders überlegt.
    Lei­der spre­chen die Ein­schalt­quo­ten eher gegen den ESC, was die letz­ten Jah­re zei­gen, da Free-TV-Fuß­ball immer noch eine Grö­ße ist.
    Die Hoff­nung ist zuge­ge­ben nicht klein. Da die gan­zen Lan­des­ver­bän­de ihre Ama­teur­ver­tre­ter für die ers­te Pokal­run­de erst spä­ter als sonst ermit­teln, wird der DFB-Pokal in der Sai­son 2020/21 erst im Herbst star­ten, wenn der DFB nicht irgend­wie das Zeit­fens­ter für die nächs­ten Mona­te straf­fen will, um lang­sam zur nor­ma­len Ter­mi­nie­rung wie­der zurück­zu­keh­ren. Vie­les bleibt span­nend auf die­ser Welt!

  • Frederik -

    Ich bin ziem­lich sicher, dass der DFB-Pokal schon ein­mal wegen des ESCs ver­scho­ben wur­de. 2016 oder 2017 viel­leicht. So wird es auch defi­ni­tiv in die­sem Jahr wie­der pas­sie­ren – die ARD ent­schei­det, was sie aus­trägt, und da der DFB-Pokal nur natio­nal von Bedeu­tung ist, also einen varia­blen Ter­min auf­weist, wird er natür­lich eine Woche frü­her oder spä­ter stattfinden.

  • ESClucas98 -

    Seit heu­te ist die Kol­li­si­on vom Tisch.
    Das Pokal­fi­na­le wird auf Chris­ti Him­mel­fahrt (13.05.2021) vorgezogen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.