Allgemein

Gott ist tot

Gott ist tot

Der tschechische Schlagersänger Karel Gott, zu seinen Glanzzeiten in der ZDF-Hitparade von Dieter Thomas Heck stets als "die goldene Stimme aus Prag" angesagt, starb gestern Nacht im Alter von 80 Jahren an Leukämie. Der Plattenmillionär, der in seiner Heimat 42 Mal hintereinander zum "Sänger des Jahres" gekürt wurde, landete 1967 seinen ersten Top-Ten-Hit in Deutschland mit 'Weißt du wohin?', einer Eindeutschung der Titelmelodie des Kinoepos 'Doktor Schiwago'. Bereits im Jahr darauf vertrat der international tätige Künstler beim Eurovision Song Contest zu London Österreich mit dem von Udo Jürgens geschriebenen Einsam-in-der-Großstadt-Schmachtfetzen 'Tausend Fenster', mit der er allerdings weder die Jurys überzeugen…
Weiterlesen

Litau­en schickt… etwas (LT 2013)

Es gibt solche Acts, da tue ich mich wirklich schwer damit, sie angemessen zu beschreiben. Man stelle sich vor: der jüngere Bruder von a-ha-Frontmann Morten Harket (die Älteren werden sich erinnern) verkleidet sich mit Frack, Fliege, Zylinder und Schuhen in Krusty-the-Clown-Größe als Party-Conferencier, stellt sich auf die Bühne und blickt abwechselnd verschüchtert, verschmitzt und verloren in die Kameras. Soweit, so kompliziert? Und ich habe noch gar nicht angefangen, zu versuchen, den Song zu schildern! Ein treibender Elektrobeat; ein sphärisch wabernder, rockiger Synthiesoundteppich; eine klassisch-klagende Indiesängerstimme, passables Englisch und praktisch kein erkennbarer Refrain. Dazu tanzen im Bühnenhintergrund ein paar Harlekine auf…
Weiterlesen

Melo­di­fes­ti­va­len: Tere­se Fre­den­wall ist die Erste

Und neben der Schweiz eröffnete heute auch die zweite große Eurovsionsnation mit "Schw" im Namen die Vorentscheidungssaison 2013. In einer obskuren Radiovorauswahl namens Svensktoppen Nästa setzte sich, wie Eurofire vermeldete, die Folksängerin Terese Fredenwall im Rennen um einen Startplatz beim Melodifestivalen, dem schwedischen Vorentscheid, durch. Ironischerweise mit einem Titel namens 'Drop the Fight', der noch ironischererweise aber nicht beim Mello an den Start darf, da er mit seiner gestrigen Aufführung gegen das Veröffentlichungsverbot (Stichtag: 1. September 2012) verstößt. Leider ebenso wie der Fredenwall-Kulttitel 'Hey you, middle aged married Man', einem aufrüttelnden Protestsong gegen Internetpornografie oder so. Mal schauen, mit was…
Weiterlesen

ECG-Fan­tref­fen 2012 mit Ott Lepland

Es ist die Knallermeldung des Tages in der eurovisionsarmen PED[ref]Post-Eurovisions-Depression.[/ref]-Saison: Stargast beim diesjährigen Fantreffen des Eurovision Club Germany in Köln ist niemand Geringeres als (hyperventilier) Ott Lepland (teeniemädchenhaft kreisch)! Der schnucklige Este mit dem großen... Talent wird am 24. November 2012 live auf der Bühne des Gloria stehen und uns tiefe Einblicke in... seine baltische Seele gewähren. Bleibt die spannende Frage, ob er sich über diesen Auftritt genau so freut wie über seinen Sieg bei der Eesti Laul 2012. Ich fiebere der Gelegenheit der näheren Inaugenscheinnahme jedenfalls schon voller Vorfreude entgegen! Is that a Pistol in your Pocket, Ott? (bei der…
Weiterlesen

Zeigt öffent­li­chen Hass”: Ali­y­ew-Régime ist angepisst

Das hatte man sich wohl anders vorgestellt in Baku: da gibt das Aliyew-Regime schon rapportierte hunderte Millionen Euro aus, um sich mit einer glanzvollen Eurovisionsveranstaltung international in Szene zu setzen. Und dann bestimmen stattdessen Berichte über Menschenrechtsverletzungen und die Unterdrückung der Opposition die öffentliche Wahrnehmung, mehren sich sogar die Stimmen, die einen künftigen Ausschluß des Landes vom Eurovision Song Contest fordern. Und wem gibt man im Präsidentenpalast die Schuld am fehlgeschlagenen PR-Coup? Natürlich dem Westen - und der bösen Opposition, die man scheinbar noch nicht erfolgreich genug unterdrückt hat! Ali Hasanov, dem Chefideologen der Aliyew-Administration, platzte vor wenigen Tagen auf…
Weiterlesen

Lys Assia will im Kleid von 1956 antreten

Dass Ralph Siegels Ausstattungsbudget für seine Eurovisionssänger/innen begrenzt ist, weiß man ja nicht erst seit Lou und ihren offensichtlich bei Kik eingekleideten Backings von 2003. Aber dass es jetzt solche Ausmaße annimmt! Wie das Schweizer Fernsehen twittert, wolle die Grand-Prix-Siegerin von 1956 beim Vorentscheid am 10.12. in Kreuzlingen ihr damaliges, wie sie einmal in einem Feddersen-Interview verriet, in Paris maßgefertigtes Kleid auftragen. "Ich hoffe, es passt noch", so die rüstige 87jährige. Und wir hoffen vor allem mal, es hält noch! httpv://youtu.be/JB1of5sfLyk Geschmackvoll ist es ja, Lys' Siegeskleid von 1956
Weiterlesen

Die neu­en Herbst­far­ben sind eingetroffen!

Und, liebe Leserinnen und Leser, wie gefällt Ihnen die neue Optik? (Fast) pünktlich zum Start der neuen Eurovisionssaison 2012, so dachte ich mir, sei es vielleicht mal an der Zeit für einen kleinen Frühjahrsputz und einen frischen Anstrich. Keine Angst: die Inhalte von aufrechtgehn.de sind die gleichen geblieben. Nur das Drumherum hat sich verbessert, wie ich zumindest hoffe. Auch die Überleitung Ihrer stets hoch geschätzten Kommentare vom bisherigen zum nunmehr eingesetzten Content Mangagement System (Wordpress, wie der Kundige auf den ersten Blick sieht) sollte ohne all zu große Verluste geklappt haben. An dieser Stelle einen herzlichen Dank an meinen besten Freund Uwe, der hier Großes leistete und…
Weiterlesen