Deutsche Vorentscheidung

Alle deut­schen Euro­vi­si­ons­vor­ent­schei­dun­gen.

2017, Deutsche Vorentscheidung, Die Zwanzigzehner, Internationale Vorentscheidungen

Der NDR stellt vor: die ESC-Klas­se von 2017

Weit über 2.000 junge Talente haben sich nach Angaben des NDR für das Ticket nach Kiew beworben. 33 von ihnen - und damit die prototypische Schülerzahl einer Klasse zu meiner Zeit - lud der Hamburger Sender am vergangenen Wochenende zum Vorsingen nach Köln ein. Wie Schüler/innen wirken sie denn auch, die Ausgesiebten, in den keck "Speed-Dating" genannten Drei-Minuten-Interviews mit Bürger Lars Dietrich, mit denen der NDR uns Zuschauer/innen ein erstes Beschnuppern ermöglichen will: so unsicher, so fohlenhaft aufgeregt, so unfassbar jung vor allem. Doch das Schutzalter müssen sie schon erreicht haben, sonst dürften sie ja auch beim Song Contest nicht mitmachen. Und so können wir unbesorgt unsere Augen weiden an solchen Hinguckern wie dem Youtube-Star Alessandro Capasso (wenn der mal nicht z...
2017, Deutsche Vorentscheidung, Die Zwanzigzehner, Internationale Vorentscheidungen, Unsere Lieblinge

Unser Song 2017”: Lena sucht die neue Lena

Nach den Vollflops der beiden letzten Jahre kehrt der NDR für die Ermittlung des deutschen Grand-Prix-Beitrags 2017 zur Castingshow zurück, wie der Sender heute bekannt gab. Dieses Format brachte in Person von Lena Meyer-Landrut (→ DE 2010, 2011) schließlich bereits eine Eurovisionssiegerin hervor. Selbige Lena wird auch Teil der dreiköpfigen, nicht stimmberechtigen Jury sein (neben dem Pop-Weichspüler Tim Bendzko und Volksmusikant Florian Silbereisen), deren Aufgabe lediglich darin besteht, die Auftritte der Nachwuchstalente zu kommentieren. Anders als beim klassischen Casting-Format wird es aber nur eine einzige TV-Sendung geben, am 9. Februar 2017, moderiert von der bewährten Barbara Schöneberger. Hier treten fünf Eurovisionshoffnungen an, jeweils mit laut Senderangaben von "national un...
2016, 2017, Deutsche Vorentscheidung, Die Zwanzigzehner

Schrei­ber will Fokus künf­tig stär­ker auf den Song legen

Nach zwei letzten Plätzen für Deutschland beim Song Contest will der deutsche Eurovisionsverantwortliche Thomas Schreiber vom NDR den Fokus beim deutschen Vorentscheid künftig stärker auf den Song legen, wie er in einem Interview mit Imre Grimm von der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung (HAZ) sagte. Er möchte zunächst "national und international nach Songs suchen – und dann die richtigen Interpreten finden". Wie das Verfahren genau aussehen soll, erläuterte der NDR-Unterhaltungschef nicht, ergänzte aber, dass auch weiterhin "das Publikum final entscheiden" soll. Nach möglichen Gründen für das schwache Abschneiden von Jamie Lee Kriewitz befragt, verwies Schreiber hauptsächlich auf das Lied: es sei "weder die große gefühlsbeladene Ballade noch die mitreißende Uptempo-Nummer." Womit er eines d...
2016, Deutsche Vorentscheidung, Die Zwanzigzehner, Internationale Vorentscheidungen, Unsere Lieblinge

Deutsch­land und der Geist der Euro­vi­si­on

Das Erwartete ist eingetreten, und doch wurde es kurz vor Ende noch mal spannend: im Superfinale von Unser Lied für Stockholm setzte sich heute Abend die von vorne herein als Favoritin gehandelte The-Voice-Siegerin Jamie Lee Kriewitz gegen Alex Diehl und Avantasia durch. Für einen kleinen Schreckensmoment sah es so aus, als könne der dicke Bayer dem lustig aufgebrezelten Manga-Mädchen noch gefährlich werden, überzeugte sein zweiter Auftritt im Superfinale doch deutlich mehr als der von Jamie Lee. Und im After-Stage-Interview mit der fantastisch aufgelegten Barbara Schöneberger wirkte er supersymphatisch aufgeregt und authentisch, so dass ein kleiner Elaiza-Moment der Verzauberung zu befürchten stand. Doch der Kelch ging an uns vorüber: mit knapp 45% der Stimmen konnte Frau Kriewitz (deren ...
2016, Deutsche Vorentscheidung, Die Zwanzigzehner, Internationale Vorentscheidungen

Unser Lied für Stock­holm: wer gewinnt heu­te Abend?

In wenigen Stunden ist es soweit: das Schicksal Deutschlands entscheidet sich. Also, genauer gesagt, die Frage, ob wir es in Stockholm mal wieder auf eine Position oberhalb von Rang 20 schaffen. Was natürlich davon abhängt, ob das eher geschmacksresistente deutsche Publikum wieder, wie üblich, den am wenigsten erfolgversprechenden Song heraussucht (lies: 'Nur ein Lied') oder zur Abwechslung mal was wirklich Gutes (lies: 'Protected'). Die Chance besteht zumindest theoretisch, die Auswahl ist so breit und vielfältig wie selten. Alle Künstler/innen haben gestern geprobt, ausführliche Berichte mit eindrücklichen Fotostrecken gibt es bei den Prinzen. Die hauseigene Einschätzung der zehn potentiellen Lieder für Stockholm findet sich hier. Heute gab der NDR die Startreihenfolge bei ULFS bekannt: ...
2016, Deutsche Vorentscheidung, Die Zwanzigzehner, Internationale Vorentscheidungen

Von Göte­borg nach Stock­holm: ein Kes­sel Bun­tes vom Vor­ent­scheid

Meine Güte, was ein Stress: in Köln fanden heute bereits die ersten Generalproben statt für den morgigen deutschen Vorentscheid Unser Lied für Stockholm, bei denen tatsächlich alles auf die langweiligste Option hinauszulaufen scheint; auf den Song, der mich am kältesten lässt: auf das farblose 'Ghost' von Castingshow-Sternchen Jamie Lee Kriewitz nämlich. Gähn. Doch so viel ist noch nachzuholen, so viele Ereignisse stapeln sich noch aus den letzten Tagen, dass sie nur noch in chronologischer Reihenfolge abzuarbeiten sind. Beginnen wir mit dem Halbfinale der lettischen Supernova vom vergangenen Sonntag: dort passierte zwar musikalisch nichts Neues mehr, ging es ja nur noch um das Eindampfen der Finalteilnehmer/innen. Um so lustiger die unvermittelte Zwangspause, als LTV unmittelbar nach dem ...
2016, Deutsche Vorentscheidung, Die Zwanzigzehner, Unsere Lieblinge

Com­mon Lin­nets als Star­gast bei ULFS

Einen weiteren Grund, sich auf den deutschen Vorentscheid Unser Lied für Stockholm am 25. Februar 2016 zu freuen (neben der reichhaltigen Bandbreite bei der musikalischen Auswahl und der fabelhaften Gastgeberin Babsi Schöneberger), lieferte der NDR heute: als Stargäste sind die Common Linnets (NL 2014) annonciert. Die präsentieren in der Auszählungspause, während die Zuschauer/innen per Telefon, SMS oder Voting-App abstimmen dürfen (mehr Infos zu den zehn Acts unter den Links in der untenstehenden Tabelle) gemeinsam mit der deutschen Country-Band The Boss Hoss ihren aktuellen Hit 'Jolene', eine bestens gelungene Coverversion einer meiner allerliebsten Superkitsch-Breitwand-Drama-Balladen aller Zeiten und Galaxien, auch wenn diese natürlich nicht ganz an das Original der unvergleichlichen D...
2016, Deutsche Vorentscheidung, Die Zwanzigzehner, Internationale Vorentscheidungen

Per­len der Vor­ent­schei­dun­gen: Cham­pa­gner für die Dis­co-Cow­boys

Vor wenigen Tagen veröffentlichte das finnische Fernsehen YLE auf einen Schlag alle 18 Beiträge für die drei Vorrunden der Uuden Musiikin Kilpailu (UMK), inklusive dazugehöriger, in einem eigenen Youtube-Kanal bereit gestellter, professionell produzierter Musikvideos (und ja, ich schäme mich dafür, dass der ungleich finanzstärkere öffentlich-rechtliche Sender meines Landes nicht mal das hinbekommt). Einziger mir bekannter Name im Line-Up ist Tapio Huuska alias Cristal Snow, der 2008 schon mal am finnischen Vorentscheid teilnahm. Er hat mit 'Love is blind' eine klassische Liebesballade mit cleveren Textzeilen wie "You look like Jesus / but you taste like Sin" im Gepäck, für die ich wirklich gerne entflammen würde. Zumal sie eine schwule Liebesgeschichte erzählt, was das dazugehörige Video a...
2016, Deutsche Vorentscheidung, Die Zwanzigzehner, Internationale Vorentscheidungen

Der NDR traut sich was: Sie­gel ist zurück beim Vor­ent­scheid!

Heute gab der NDR die zehn Teilnehmer/innen des deutschen Vorentscheides 2016 bekannt. Es war für den Sender, das kann man angesichts der Geschehnisse der letzten 12 Monate wohl mit Fug und Recht sagen, eine Achterbahnfahrt bis hierher. Rekapitulieren wir kurz: nachdem das groß aufgezogene Vorentscheidungskonzept mit Expertenauswahl, Wildcard und Clubkonzert 2015 mit dem nervenschwachen Casting-Zottelbarden Andreas Kümmert zunächst einen vom Publikum geschätzten Sieger hervorbrachte, der es sich dann aber noch auf der Bühne anders überlegte und sein Ticket an die verdatterte Wildcard-Gewinnerin und Zweitplatzierte Ann Sophie Dürmeyer weitergab, holte die zunächst für ihre Souveränität gelobte zweite Wahl für uns in Wien legendäre null Punkte, woraufhin der NDR sie fallen ließ wie eine heiß...
2016, Deutsche Vorentscheidung, Die Zwanzigzehner

Deut­scher Vor­ent­scheid: Rück­sturz nach 1975

Unser Lied für Stockholm wird er heißen, der deutsche Vorentscheid zum Eurovision Song Contest 2016, der am Donnerstag, dem 25. Februar 2016 in Köln stattfinden soll. Fast so wie schon einmal 1975, als das Ding unter dem Titel Ein Lied für Stockholm im Studio des Hessischen Rundfunks zu Frankfurt am Main lief. Ein Lied fand sich damals, eines, das eine Brücke sein wollte und zweifellos das beste, das wir jemals zum Contest schickten. Insofern besteht für 2016 ja Grund zur Hoffnung... https://www.youtube.com/watch?v=s4eeWFBupdY Schlimmes Kleid, schönes Lied: unsere Joy 1975 (mehr …)
2016, Deutsche Vorentscheidung, Die Zwanzigzehner

Her­res: “Tho­mas Schrei­ber genießt mein vol­les Ver­trau­en”

Wie der Mediendienst DWDL berichtet, war das Xavier-Naidoo-Desaster heute Thema beim routinemäßigen Treffen der ARD-Intendanten. Bei der anschließenden Pressekonferenz sagte der Hamburger Anstaltsleiter Lutz Marmor: "Wir brauchen nicht drum herumreden: Der NDR hat mit der Nominierung von Xavier Naidoo einen Fehler gemacht." Der ARD-Programmdirektor Volker Herres, der am Sonntag nach dem Rückzug noch harsche öffentliche Kritik am NDR-Unterhaltungschef und ESC-Verantwortlichen Thomas Schreiber übte und sich weitmöglichst distanzierte, stellte sich heute demonstrativ hinter ihn und sagte: "Wo leidenschaftlich gearbeitet wird, geht auch mal was schief." Schreiber genieße weiterhin seine Wertschätzung und sein volles Vertrauen - wollen wir mal hoffen, dass das nicht auf Kanzlerinnen-Art gemeint...
2016, Deutsche Vorentscheidung, Die Zwanzigzehner

Abschied neh­men: NDR zieht Naidoo zurück

Das hat es in der ESC-Geschichte auch noch nicht gegeben: nach nur zweitägigem öffentlichen Shitstorm gegen die erst am Donnerstag verkündete Direktnominierung von Xavier Naidoo als deutschen Vertreter beim Eurovision Song Contest 2016 zieht der NDR seinen Vorschlag zurück. Man habe "die Wucht der Reaktionen" unterschätzt, so Thomas Schreiber in einer Presseerklärung. "Die laufenden Diskussionen könnten dem ESC ernsthaft schaden. Aus diesem Grund wird Xavier Naidoo nicht für Deutschland starten." Schreiber hält aber daran fest, dass Naidoo "ein herausragender Sänger" sei, "der nach meiner Überzeugung weder Rassist noch homophob ist." Trotz zahlreicher Solidaritätsadressen seiner Sangeskollegen ebbte die Kritik an der Wahl des für seine fragwürdigen Äußerungen umstrittenen Mannheimers in de...
2016, Deutsche Vorentscheidung

Herr, steh uns bei: der Got­tes­säus­ler singt für Deutsch­land

Es ist, das muss man dem NDR lassen, ein Knaller, mit dem (trotz entsprechender Vorankündigung) niemand ernsthaft gerechnet hat: Xavier Naidoo vertritt Deutschland beim Eurovision Song Contest 2016. Der Sohn Mannheims, fraglos ein Hit-Gigant und seit knapp zwanzig Jahren überaus erfolgreich im Geschäft, wurde vom Sender direkt nominiert. Einen Vorentscheid gibt es dennoch: in der Show Unser Song für Xavier sollen am 18. Februar 2016 sechs Titel präsentiert werden, unter denen sich die Zuschauer/innen entscheiden können. Hierfür sind laut NDR "einige der renommiertesten deutschen Komponisten und Produzenten" als Materiallieferanten angefragt, Naidoo und eine sechsköpfige Jury suchen am 15. Dezember unter den Einsendungen ihrer Ansicht nach geeignete Vorschläge aus. Für diese Titel sollen St...
2016, Deutsche Vorentscheidung, Die Zwanzigzehner

NDR streicht Club­kon­zert

Der NDR zieht Konsequenzen aus dem Null-Punkte-Ergebnis für Ann Sophie Dürmeyer in Wien: wie die neu inthronisierte deutsche Delegationsleiterin Carola Conze heute in einem Interview auf eurovision.de sagte, wird es das Clubkonzert - die in den beiden letzten Jahren genutzte Bühne für jeweils zehn handverlesene Bewerber/innen aus dem für Amateure offenen Internet-Vor-Vorentscheid, aus dem sowohl Elaiza (DE 2014) als auch Ann Sophie hervorgingen - "so nicht mehr geben". Ob der NDR das Kapitel Nachwuchsförderung damit komplett aufgibt, war der Ankündigung nicht zu entnehmen. Conze und der deutsche ESC-Verantwortliche Thomas Schreiber bereiteten derzeit mehrere Optionen vor. Erfreulich: im Interview lässt Frau Conze erkennen, dass sie weiß, worauf es beim Song Contest ankommt: "Song, Künstler...
2016, Deutsche Vorentscheidung, Die Zwanzigzehner, Unsere Lieblinge

Andre­as Küm­mert: dan­cing with the Demons in his Mind

Ein gutes halbes Jahr liegt er zurück, jener legendäre Moment, da der Sieger des deutschen Eurovisionsvorentscheids 2015, Andreas Kümmert, vor laufenden Kameras verkündete, er könne die Wahl nicht annehmen und gebe sein Ticket an die Zweitplatzierte, Ann Sophie. Es war der dramatische Abschluss einer insgesamt eher langweiligen Show, und die Wellen der öffentlichen Erregung schlugen hoch am nächsten Tag. Kümmert tauchte unter, von gelegentlichen verbalen Ausfällen gegen stänkernde Fans auf Facebook unterbrochen. In einem heute in der Süddeutschen veröffentlichten, sehr lesenswerten Porträt gibt er nun erstmals Einblick in seine Seelenlage rund um die damaligen Geschehnisse. Und enthüllt, dass es nicht der Gedanke an den Auftritt vor potentiell 200 Millionen TV-Zuschauern gewesen sei, der i...
2016, Deutsche Vorentscheidung, Die Zwanzigzehner, Internationale Vorentscheidungen

Neu­es Jahr, neu­es Glück: das ESC-Jahr 2016 beginnt

Ob sie es aber so ins Finale schaffen? Ich zweifle.Heute ist der 1. September 2015, für Eurovisionsfans beginnt damit offiziell das neue Jahr. Denn ab heute dürfen mögliche Beiträge zum 61. Eurovision Song Contest, der am 10. (erstes Semi), 12. (zweites Semi) und 14. Mai 2016 (Finale) im Stockholmer Globen stattfinden wird, veröffentlicht werden. Måns Zelmerlöw ist daher ab diesem Moment der letztjährige Gewinner (obwohl, das ist falsch: Il Volo sind die letztjährigen Gewinner). Der diesjährige Contest, bereits der zweite in diesem Jahrtausend, der im Schnellen Brüter der schwedischen Hauptstadt stattfindet (und schon der fünfte sechste, den die Schweden insgesamt ausrichten dürfen), steuert auf einen möglichen neuen Teilnehmerrekord zu, wenn man den ersten Pressemeldungen Glauben schenken...
2016, Deutsche Vorentscheidung, Die Zwanzigzehner

Bäp­pi la Bel­le oder Xavas: wer ret­tet Deutsch­land?

Es ist so erwartbar wie unvermeidlich: immer, wenn Deutschland beim Eurovision Song Contest mal wieder besonders schlecht abgeschnitten hat, kommen sie aus ihren Löchern gekrochen und bieten sich als Retter an: die Abgehalfterten, die Hoffnungslosen, die Träumer. Wir erinnern uns an solche Größen wie Gotthilf Fischer (2004), José Ferreiras (2007) oder Alex Christensen, der 2009 sogar durfte, weil der NDR sonst absolut keinen Plan hatte. Die legendären Null Punkte von Wien riefen nun gleich zwei Schlagerpärchen auf den Plan, die gar nicht so viel voneinander trennt, wie es auf den ersten Blick scheint. Da sind zum Einen die beiden Rapper Kool Savas und Xavier Naidoo, die gemeinsam als Xavas mit 'Schau nicht mehr zurück' 2012 den Bundesvision Song Contest gewannen. Kool Savas brachte sich vo...
2015, Deutsche Vorentscheidung, Die Zwanzigzehner, Internationale Vorentscheidungen

Simo­ne de Oli­vei­ra pullt einen Küm­mert!

Die eurovisionäre Rücktritteritis scheint ansteckend zu sein: nach dem spektakulären Verzicht des Unser Song für Österreich-Gewinners Andreas Kümmert auf die Fahrkarte nach Wien am Donnerstag gab nun die portugiesische Grand-Prix-Legende Simone de Oliveira (PT 1965, 1969) bekannt, im Falle eines Sieges beim diesjährigen Festival da Canção ebenfalls die Teilnahme am Eurovision Song Contest zu verweigern, wie Eurovision Apocalypse heute berichtet. Kleiner, aber feiner Unterschied zu Kümmert: die mittlerweile 77jährige Frau de Oliveira verfügte zumindest über die Klasse, ihre fehlende Repräsentationsbereitschaft rechtzeitig vor dem heute Abend stattfindenden Finale der portugiesischen Vorentscheidung bekannt zu geben, so dass die Televoter, die sie am Donnerstag im zweiten Semi des Festival d...
2015, Deutsche Vorentscheidung, Die Zwanzigzehner

DVE 2015: You can win if you want

Er geht als einer der großen, historischen Ereignisse in die deutsche Grand-Prix-Geschichte ein: der überraschende Moment, als der Sieger eines über weite Strecken musikalisch langweiligen, wenn auch glanzvoll produzierten Vorentscheids nach seiner Akklamation die Krone zurückgab und erklärte, die Publikumswahl nicht anzunehmen.  Er sei nur "ein kleiner Sänger" und die Zweitplatzierte Ann Sophie Dürmeyer "viel geeigneter und qualifizierter," das Land in Wien zu vertreten, sprach USFÖ-Gewinner Andreas Kümmert der Moderatorin Barbara Schöneberger ins Mikrofon. Womit er zweifellos Recht hat: die 24jährige gebürtige Londonerin gewann bereits die Wildcard aufgrund ihrer selbst attestierten Eigenschaft als "Rampensau". Sie brennt für den Wettbewerb, dem bodenständigen Kümmert scheint die große G...
2015, Deutsche Vorentscheidung, Die Zwanzigzehner, Internationale Vorentscheidungen

Vor­ent­scheid-Cha­os: Andre­as küm­mert sein Sieg nicht

So was hat es in der deutschen Eurovisionsgeschichte noch nicht gegeben: Andreas Kümmert, Sieger im Superfinale von Unser Song für Österreich, nahm die Wahl die Publikums nicht an und gab seine Fahrkarte nach Wien live in der Sendung an die Zweitplatzierte Ann Sophie weiter. Die fährt nun mit dem Titel 'Black Smoke' nach Österreich. Vermutlich. Amtlich. Denn obwohl die Gewinnerin der Wildcard mit der Entscheidung zunächst nicht so richtig glücklich aussah - klar, wer geht schon gern als zweite Wahl ins Rennen? - bestätigte sie auf der anschließenden Pressekonferenz, dass sie uns in Wien vertritt. Welcher Hafer den, wie Barbara Schöneberger in der Show sagte, unter "40 Grad Fieber" stehenden The-Voice-Sieger Andreas Kümmert stach, das Plazet auszuschlagen und die Fans, die für ihn anriefen,...
2015, Deutsche Vorentscheidung, Die Zwanzigzehner

Ann Sophie errülpst sich die Wild­card

Als "Rampensau" bezeichnete sie sich selbst, und tatsächlich erwies sie sich als die einzige professionell performende Künstlerin an diesem Abend der durch die Bank schief jaulenden Nachwuchstalente (dass Gastgeberin Barbara Schöneberger die Sendung mit 50 Shades of Grey-Anspielungen eröffnete, hatte schon seinen Grund!): die 24jährige Hamburgerin Ann Sophie gewann vor wenigen Minuten beim Clubkonzert des NDR in der Großen Freiheit 36 die Wildcard für die deutsche Vorentscheidung am 5. März in Hannover. 'Jump the Gun', in einem aufmerksamkeitsstark roten, rückenfreien Hosenanzug dargeboten, beginnt mit einem herzhaften Rülpser vom Band und liefert zwei Minuten lang druckvollen Pop. Im letzten Drittel des Songs ist der Dampf dann leider draußen, dennoch handelte es sich um den einzigen erns...
2015, Deutsche Vorentscheidung, Die Zwanzigzehner, Internationale Vorentscheidungen

USFÖ-Nach­wuchs: ihr Kin­der­lein kom­met

Tja, das kommt davon, wenn - wie im Vorjahr - der beim Nachwuchswettbewerb ausgewählte Vorentscheidungsact in klassischer David-gegen-Goliath-Manier die am Busen der Industrie aufgezogenen Künstler abledert und mit Unheilig gar einen der potentesten deutschen Umsatzträger zum Abdanken bringt. Natürlich beteiligten sich die Gesandten der Musikmajors dennoch auch in diesem Jahr wieder an der undankbaren Aufgabe, aus den rund 1.200 Videobewerbungen - halb so viele wie noch im Vorjahr, da leistete die klare Beschränkung auf die Schattierungen von Beige bereits ganze Arbeit - gemeinschaftlich mit ARD- und Brainpool-Juroren wieder zehn Glückliche für das Clubkonzert in Hamburg (19. Februar 2015, live auf N3, Televoting) auszuwählen. Schließlich wünscht der NDR das Format, und man will ja im Gege...
2015, Deutsche Vorentscheidung, Die Zwanzigzehner, Internationale Vorentscheidungen, Schwules, Unsere Lieblinge

Per­len der Vor­ent­schei­dun­gen: Es tut mir (nicht) leid

Fast unbemerkt von der breiten Öffentlichkeit, schrägte es vergangene Woche erneut einige hoffnungsvolle Bewerber/innen für den Eurovision Song Contest 2015 in Wien, darunter einige mit wundervoll schrägen Beiträgen, die es an dieser Stelle zu würdigen gilt. Dazu zählt an vorderster Stelle natürlich die Litauerin Reda Striškaitė und ihr barjazziger Cabaret-Versuch 'Es tut mir nicht leid'. Jawohl, mit deutschem Titel! Wobei: auch wenn Reda, die den Song bis auf diese Zeile auf Englisch vortrug, an der Aussprache noch etwas feilen sollte, pressiert es nicht mehr. Denn obgleich es aufgrund der für Außenstehende schlichtweg undurchdringbaren Kompliziertheit des litauischen Auswahlverfahrens widersprüchliche Angaben darüber gibt, ob der Song nun endgültig draußen ist oder nicht: ins Vorentschei...
2015, Deutsche Vorentscheidung, Internationale Vorentscheidungen

USFÖ – die Namen: Küm­mert das jemand?

Heute früh veröffentlichte der NDR die lang erwarteten Namen der Teilnehmer/innen an Unser Song für Österreich, dem deutschen Eurovisionsvorentscheid am 5. März 2015 in Hannover. Genauer: die Liste der der sieben "etablierten" Künstler/innen, welche am 19. Februar 2015 noch um die Wildcard (den Sieger des Nachwuchswettbewerbs) ergänzt wird. Nachdem die im selben Modus durchgeführte Vorentscheidung 2014 das Karriereende für Unheilig bedeutete, bis dahin einer der umsatzstärksten deutschen Acts der letzten Jahre, stellte sich diesmal die Frage, ob es dem NDR überhaupt noch gelänge, einigermaßen große Namen zu finden, die freiwillig als Goliath in die eher aussichtslose Schlacht gegen den vom deutschen Publikum mit seinem Hang zur Sozialromantik stets favorisierten Nachwuchs-David ziehen. Um ...
2015, Deutsche Vorentscheidung, Die Zwanzigzehner, Internationale Vorentscheidungen, Schwules

USFÖ-Per­len: der Effekt ist frap­pie­rend

Kommenden Mittwoch will der NDR die Namen der sieben von den Plattenfirmen eingereichten Künstler/innen für Unser Song für Deutschland bekannt geben. Und auch beim Nachwuchswettbewerb lief am gestrigen Freitag der Einsendeschluss ab. Naturgemäß kam es hier seit meiner letzten Sichtung kurz vor Weihnachten noch mal zu einem Ansturm, und ebenso naturgemäß findet sich Etliches hierunter, das es schnell noch vorzustellen gilt, bevor die Brainpool-Schergen und die NDR-Jury aus dem Füllhorn der Diversität erneut bloß zehn Schattierungen von Beige für das Clubkonzert am 19. Februar herauspicken, wo es die Wildcard für Hannover zu erspielen gilt. Sensi Simon & his Brother erfuhren bereits Würdigung in diesem Blog für ihren Titel 'Fuck you, altes Leben'. Sie haben nun mit 'Dedede' nachgelegt, e...