Litau­en 2018: When we’re old

Ob Ievas Ehe­mann auch in Lis­sa­bon mit dabei sein wird? Im litaui­schen Fina­le sorg­te er jeden­falls für den sieg­brin­gen­den “Awwww”-Moment.

06. Ieva Zasim­aus­kaitė – When we’re old (Wenn wir alt sind)

In zwei Sät­zen: Die supersanft dahin­ge­hauch­te Bezie­hungs­bal­la­de bringt den Zuhö­rer je nach Prä­gung und Gemüts­la­ge zum woh­lig-weh­mü­ti­gen Seuf­zen oder zum Schnar­chen. Ins­ge­samt aber doch eher ein Lied für einen ver­reg­ne­ten Sonn­tag­nach­mit­tag und einen Lie­bes­film-Mara­thon als für einen fröh­li­chen Sams­tag­abend.

Im Video­clip (hier in der viel, viel schö­ne­ren litaui­schen Fas­sung) ist er eben­falls dabei. Und ja: mit dem wür­de man ger­ne zusam­men alt wer­den.

Insze­nie­rung: So sanft und fra­gil wie ihre Bezie­hungs­bal­la­de kommt auch Ievas Dar­bie­tung daher. Bil­der von sich küs­sen­den Pär­chen jeg­li­chen Alters und ein (rea­ler) Kuss mit Ievas (rea­lem) Ehe­mann – jawohl, sie hat ihn nach Lis­sa­bon mit­ge­nom­men! – zum Fina­le unter­stüt­zen ihre Geschich­te, und der Wech­sel in die Lan­des­spra­che im letz­ten Refrain wei­tet die Her­zen der Zuschauer/innen noch­mals.

aufrechtgehn.de-Wertung: 5 Punk­te. Mein Rang 6 in die­sem Semi.

Final­chan­cen: Zuge­ge­ben, mein ers­ter Ein­druck von dem Song war: laaaaaaa­ang­wei­lig. Mitt­ler­wei­le hat er sich aber in mein Herz geschli­chen. Zudem hat Ieva die ein­zig ernst­zu­neh­men­de Lie­bes­bal­la­de des Abends, also einen siche­ren Jury- und Zuschau­er­stim­men­schwamm. Ihre Wel­pen­haf­tig­keit kommt noch hin­zu. Kein Wun­der, dass sie nach der Pro­be in der OGAE-Pres­se­wer­tung führt. Fina­le, ganz sicher.

Ergeb­nis: qua­li­fi­ziert.

< 05 Tsche­chi­en

07 Isra­el >