Ukrai­ne 2018: Under the Lad­der

18. Melo­vin – Under the Lad­der (Unter der Lei­ter)

In zwei Sät­zen: Mein­ten Sie: Mal­colm in the Midd­le? Ohne die alber­nen ver­schie­den­far­bi­gen Kon­takt­lin­sen sieht der Ukrai­ner tat­säch­lich ein wenig so aus wie der (in die Jah­re gekom­me­ne) US-Schau­spie­ler Fran­kie Muniz aus der gleich­na­mi­gen Sit­com.

Insze­nie­rung: Es wäre nicht die Ukrai­ne, wür­de man nicht gigan­ti­sche Büh­nen­auf­bau­ten instal­lie­ren. In die­sem Fal­le das bereits aus dem Vor­ent­scheid bekann­te, gefähr­lich wack­lig aus­se­hen­de Trep­pen­ge­stell mit dem dar­auf­ge­wuch­te­ten Kla­vier (wie das die Sta­tik nur aus­hält?). Das fun­giert aller­dings nicht nur als Musik­in­stru­ment, son­dern auch als Sarg für Graf Gruf­ti­la, der her­in­nen in einer Art gigan­ti­scher Grill­zan­ge über­nach­tet. Und natür­lich kriegt unser Unto­ter auch wie­der Feu­er unterm Hin­tern gemacht. Alles ganz unter­halt­sam, wäre da nicht die­ses schreck­li­che, nerv­tö­ten­de Wim­mern und Nuscheln. Noch mehr Unto­te? Ach, das ist das Lied? Oh Gott, mach’s weg.

aufrechtgehn.de-Erstwertung: 0 Punk­te. Mein Rang 18 in die­sem Semi.

Final­chan­cen: Das mit der Sand­frau hat vor Jah­ren schon sehr gut funk­tio­niert, war­um also nicht der Sarg / Vam­pir­grill? Melo­vins Büh­nen­show lenkt genü­gend von dem musi­ka­li­schen Jam­mer­tal ab, das er da vor­jault. Kommt wei­ter, lei­der.

Ergeb­nis: qua­li­fi­ziert.

< 17 Slo­we­ni­en

01 Nor­we­gen >