Michael Schulte

Eine geradezu prototypische Karriere neuerer Bauart legte der Flensburger Singer-Songwriter Michael Schulte hin. Erste Bekanntheit erlangte der 28jährige über seinen eigenen Youtube-Kanal, auf dem er selbst gesungene Coverversionen aktueller Hits einstellte und damit beachtliche Klickzahlen sowie seinen ersten Plattenvertrag generierte. 2012 nahm er, gemeinsam mit seiner Unser Lied für Lissabon-Konkurrentin Ivi Quainoo, an der ersten Staffel der Castingshow The Voice of Germany teil. Ivi gewann, Michael konnte dennoch sowohl mit der dort von ihm gesungenen Coverversion von ‚Creep‘ (Radiohead) als auch mit seiner ersten eigenen Single ‚Carry me home‘ charten. Seither veröffentlichte der Rotschopf drei Studioalben, eine EP und – sonst eigentlich eher eine Spezialität abgehalfterter Eurovisionsdiven am Ende ihrer Karriere – ein Album mit Weihnachtsliedern. Seine letzte Single ‚End of my Days‘ vom Februar 2017 erweist sich als ausgesprochen mainstreamiger, ohrwurmhafter, schubiger, leicht euphorischer Radiopop.

Als sei es vom Hamburger Tourismusbüro gesponsert: Michael Schultes letztes Video (Repertoirebeispiel).

< Ivy Quainoo

> Natia Todua

Oder was denkst Du?