Natia Todua: My own Way

Die Künstlerin:

In der georgischen Hauptstadt Tbilisi kam sie zur Welt, die aktuelle Gewinnerin der Castingshow The Voice of Germany. Die 21jährige, die zurzeit für ein Jahr als Au-Pair-Mädchen bei einer Familie in Bruchsal lebt, setzte sich im Finale am 18. Dezember 2017 mit über 50% der Zuschauerstimmen überzeugend durch. Dort stach sie neben ihrer spektakulären Dreadlock-Frisur und dem ausgesprochen kraftvollen Ziegentimbre ihrer Stimme vor allem durch eine gewisse Eigenwilligkeit hervor: „Ich hatte bei jeder Probe Angst, weil sie unserem Plan nie gefolgt ist“, sagte ihr Coach Samu Haber (Sunrise Avenue) laut Spiegel. „Sie hat immer etwas Neues gemacht. Am Ende haben wir nur gesagt: ‚Lass sie einfach ihr Ding durchziehen‘.“ Hat funktioniert. Ob Natia Toduas TV-gemachte Popularität bis zum 22. Februar 2018 hält, wo der deutsche Vorentscheid stattfindet, muss sich hingegen erst zeigen: bekanntlich ist die Halbwertszeit der The-Voice-Mischpoke meist sehr kurz bemessen.

Ob sie uns verzaubern kann? (Repertoirebeispiel).

Der Eurovisionsbeitrag:

Todua, die noch über gar kein eigenes Song-Material verfügt und unter Hochdruck an ihrer ersten Single arbeitet, tourte im Anschluss an den Castingshow-Sieg auch erst mal gemeinsam mit ihren The-Voice-Kolleg/innen durch die Lande, weswegen sie am NDR-Songwriting-Camp im Januar 2018 nicht persönlich teilnehmen konnte. Dennoch entstand genau dort ihr passend betitelter Vorentscheidungsbeitrag ‚My own Way‘: vier internationale Komponisten schusterten das Lied in telekommunikationsgestützter Absprache mit der Interpretin zusammen; die Beteiligung der niederländischen Dance-Expertin Loren Nine Geerts ließ die leise Hoffnung auf ein Uptempostück keimen. Und tatsächlich verfügt das Lied über einen ganz ordentlichen Schub und klingt ziemlich euphorisch. Es kann mit einem starken Refrain und Natias besondere Stimme punkten. Schon in der Studiofassung scheint durch, dass die Sängerin an ihren Song zu glauben scheint, was mehr ist, als was man über die letzten deutschen Beiträge sagen kann.

Das Lied:

< Michael Schulte

> Ryk

Oder was denkst Du?