Ryk

Der Singer-Songwriter Rick Jurthe verwirrt das Publikum gerne durch verschiedene Künstlernamen: bis Anfang 2017 spielte er mit dem Duo Foxos elegisch-elektronische Balladen ein, unter seinem Geburtsnamen versuchte er es beim diesjährigen sanmarinesischen Internet-Vorentscheid 1in360. Bei Unser Lied für Lissabon hingegen, wo er zeitgleich antrat und es sogar in die Endrunde schaffte, nennt er sich Ryk. Immer aber haucht er mit einer im positiven Sinne tief unter die Haut gehenden, zerbrechlichen Wimmerstimme melancholisch verträumte Lieder, die fraglos die passende musikalische Untermalung für deprimierende, regenverhangene Wintertage bilden, jedoch kaum geeignet erscheinen als Wettbewerbsbeitrag in Europas größtem Pop-Spektakel. Ryk, der auch schon Filmmusik oder das musikalische Begleitprogramm zur Athletik-Show Feuerwerk der Turnkunst komponierte, bespielte bereits etliche Nachwuchsfestivals. Sein aktueller Song ‚You and I‘ wurde erst im September 2017 veröffentlicht und ist nur weniger länger als 3 Minuten, könnte also mit leichten Kürzung als ESC-Lied fungieren.

Gänsehaut oder Tiefschlaf: Rick Jurthe spricht sicher nicht jeden an, kann seine Fans aber begeistern (Repertoirebeispiel).

< Natia Todua

> VoXXclub

Oder was denkst Du?