Xavier Darcy: Jonah

Der Künstler:

Ein weiterer Singer-Songwriter rundete das Portfolio des deutschen Vorentscheids 2018 ab: Xavier Darcy, ein 22jähriger Bayer mit französischen und britischen Wurzeln. Zwei EPs und ein Album brachte der schmächtige junge Mann mit den charakterisch langen Haaren und der überraschend kernigen Stimme bislang heraus. Sämtliche Nachwuchsbühnen bespielte er bereits, inklusive eines Auftritts bei Inas Nacht im Jahre 2015. Sein handgemachter Gitarrenrockpop fällt zu hundert Prozent in die Kategorie des mainstreamtauglichen, unauffälligen Radiofutters, das man beim NDR so sehr liebt. Doch auch er konnte das Fan-Panel und die internationale Auswahljury überzeugen, wobei seine engagierte Vortragsweise eine Rolle gespielt haben könnte: „Du solltest mich mal bei einem Auftritt sehen. Danach bin ich komplett durchgeschwitzt“, sagte er mal in einem Interview.

Sympathischer Typ, aber der Songtitel beschreibt es ziemlich genau (Repertoirebeispiel).

Der Eurovisionsbeitrag:

Xaviers Vorentscheidungsbeitrag entstand ebenfalls im NDR-Songwritercamp. Außer dem Interpreten schrieben auch die Komponisten Thomas Stengaard, Loren Nine Geerts und Axel Ehnström, besser bekannt unter seinem Künstlernamen Paradise Oskar (FI 2011), mit an ‚Jonah‘. Das klingt im Songtitel bereits nach Gitarrenfolk, und das ist ja üblicherweise eher nicht so meins. Darcys Wettbewerbsbeitrag aber punktet vor allem mit zwei Eigenschaften: einem erstaunlich flotten Tempo und Xaviers rauer Stimme.

Das Lied:

Der ULfL-Auftritt:

Spieglein, Spieglein an der Wand, wer trank die meiste Apfelschorle im ganzen Land? Von einem handbetriebenen Spiegelkabinett begleitet, vermittelte Xavier mit schwingenden X-Beinen vor allem den Eindruck, er müsse mal ganz, ganz dringend auf die Toilette. Auch sein ottowalkeskes Haupthaar wirbelte er gelegentlich durcheinander, um die Anmutung von Dynamik und Tempo zu unterstreichen, die er mit seinem Gitarre-Rockpopliedchen zu erzeugen gedachte. Das wirkte insgesamt symphatisch, aber auch etwas amateurhaft.

Das Ergebnis:

Juryliebling Xavier konnte sich dank reichlicher Punktespenden der beiden Wertungsgremien insgesamt den zweiten Platz sichern. Beim Publikum reichte es nur zu Rang 4 – ein deutlich angemesseneres Ergebnis.

< VoXXclub

> Ivy Quainoo

2 Gedanken zu “Xavier Darcy: Jonah

Oder was denkst Du?