Mobilée: Litt­le Sis­ter

Das Duis­bur­ger Sex­tett ver­eint laut NDR-Beschrei­bung “tra­di­tio­nel­len Folk mit leich­tem, moder­nen Pop”. Zum Ein­satz kom­men dabei so hübsch ver­spiel­te Instru­men­te wie die Man­do­li­ne, die Uku­le­le und das Ban­jo. Ihr Bei­trag ‘Litt­le Sis­ter’ gefiel mir beim ers­ten Hören als beschwingt-fröh­li­che Radi­o­num­mer, die ich sogar in der Unplug­ged-Fas­sung noch mehr moch­te als im fer­ti­gen Remix. Sel­bi­ge akus­ti­sche Ver­si­on sorg­te aller­dings im Vor­feld für Auf­re­gung: schon im Mai 2012 stell­te die Band näm­lich die Demo­fas­sung der aller­dings erst seit Ende Novem­ber erhält­li­chen Sin­gle in der TV-Sen­dung Nacht­Fahrt auf dem Kabel­sen­der iM1 vor, bei buch­sta­ben­ge­treu­er Aus­le­gung ein Ver­stoß gegen die Vor­ver­öf­fent­li­chungs­re­gel.

Litt­le Sis­ter war auch Titel­song im Film ‘Die Vam­pirsch­wes­tern’

Doch der NDR als einer der Haupt­zah­ler­sen­der konn­te die EBU über­zeu­gen, dass sich die Band damit kei­nen Wett­be­werbs­vor­teil ver­schaf­fen wür­de. Und so zähl­ten Mobilée für mich zu den ernst­haf­ten Anwär­tern auf das Ticket nach Mal­mö. Zumal bei der Coun­try-Affi­ni­tät der Deut­schen, die aller­dings inter­na­tio­nal nicht unbe­dingt im glei­chen Maße geteilt wird. Doch dann kam der Live-Auf­tritt in Han­no­ver, bei dem Front­frau Caro­li­ne Wol­ter nicht nur aus­sah, als habe sie gera­de Lena Mey­er-Land­rut ver­speist, son­dern auch so klang. Ob es sich nun um ein tech­ni­sches Pro­blem han­del­te, das dafür sorg­te, dass man ihre Stim­me kaum hör­te, oder ob sie tat­säch­lich ein­fach kei­ne hat­te: man konn­te den Fel­len der Band förm­lich beim Davon­schwim­men zuse­hen.

Klas­sisch ver­kackt: live war’s eine Kata­stro­phe

So ver­wun­dert am vor­letz­ten Platz eigent­lich nur, dass es nicht der letz­te war (was aber ihrem Mit­tel­feld­ergeb­nis im Inter­net­vo­ting geschul­det ist, und die­se Abstim­mung fand ja schon vor dem desas­trö­sen Live­auf­tritt statt). Kon­se­quen­ter­wei­se flopp­te auch die Sin­gle.

<– Mia Die­kow: Lieb­lings­lied

Nica & Joe: Ele­va­ted –>

Oder was denkst Du?