ESC 2015: Finale

2015 SloganTrotz vorgeschalteter Qualifikationsrunden sahen wir uns beim sechzigsten Eurovision Song Contest in Wien mit dem beitragsreichsten (und sendezeitlängsten) Finale aller Zeiten konfrontiert: 27 Songs fochten es gegeneinander aus am Pfingstsamstag (bzw. „ritterten“ um die Grand-Prix-Krone, wie die Einheimischen es so hübsch formulieren). Dies war die direkte Folge eines EBU-Experiments: (angeblich) einmalig erhielt das so eurovisionsverrückte wie europaferne Australien beim Jubiläums-Event eine Wildcard. Und durfte, um keinem der Qualifikanten den Finalplatz wegzuschnappen, direkt am Samstag ins Rennen gehen, zusätzlich zu den üblichen → Big Five (DE, ES, FR, IT, UK) und dem Gastgeber Österreich. Hinzu kamen, wie immer, jeweils die zehn Bestplatzierten aus den beiden Semis. Wie schon in den letzten Jahren entschied der Sender erst kurzfristig nach dem Feststehen dieser Qualifikanten über die Startreihenfolge im Finale, nur die Position fürs Gastgeberland wurde bereits im Vorfeld ausgelost.

Für Springer: alle Liveauftritte in der Startreihenfolge

Als erstes Gastgeberland in der Eurovisionsgeschichte stürzten die Österreicher am Ende des Abends From Hero to Zero: mit ganzen Null Punkte teilte sich der allerdings auch außergewöhnlich langweilige, weil extrem stromlinienförmige Heimbeitrag von den MakeMakes den letzten Platz mit der deutschen Vertretungs-Vertreterin Ann Sophie, die aufgrund der Absage des eigentlich von den Zuschauern gewählten Andreas Kümmert als Ersatzlösung nach Wien fuhr und dort einen einerseits starken, andererseits auch etwas krampfigen Auftritt hinlegte. Auch ihr Song ‚Black Smoke‘ war sehr hörbar fürs Formatradio geschrieben und flutschte in seinem panischen Bemühen, bloß nirgends anzuecken, erfolgreich durch alle Gehörgänge durch, ohne irgendwelche Spuren zu hinterlassen. Dass bei einem bis zur Oberkante mit Songs vollgepackten TV-Wettbewerb, bei dem sich nach zwei Stunden Dauerberieselung die Zuschauer/innen für einen Lieblingstitel entscheiden sollen, ganz andere Gesetze gelten als bei der Bestückung der programmatisch inzwischen vollkommen gleichgeschalteten öffentlich-rechtlichen Dudelfunkwellen, diese Erkenntnis scheint zu den ARD-Verantwortlichen noch immer nicht ganz durchgedrungen zu sein.

Am Stück, nicht geschnitten: das vollständige Finale des ESC 2015

> So liefen die Proben der fixen Finalisten

> Und so war das Finale 2015

> Das gab’s lange nicht mehr: null Punkte für den deutschen Beitrag

> Und natürlich bleibt kein Jahrgang ohne Wertungsskandal

ESC Finale 2015

Eurovision Song Contest 2015 - Finale. Samstag, 23. Mai 2015, aus der Stadthalle in Wien, Österreich. 27 Teilnehmer, Moderation: Mirjam Weichselbraun, Alice Tumler und Arabella Kiesbauer.
#LKInterpretTitelPkt
gs
Pl
gs
Pkt
TV
Pl
TV
01SIMaraayaHere for you0391402719
02FRLisa AngellN'oubliez pas0042500326
03ILNadav GuedjGolden Boy0970910207
04EEElina Born + Stig RästaGoodbye to Yesterday1060714405
05UKElectro VelvetStill in Love with you0052400425
06AMGenealogyFace the Shadow0341607711
07LTMonika Linkytė + Vaidas BaumilaThis Time0301804416
08RSBojana StamenovBeauty never lies0531008610
09NOMørland + Debrah ScarlettA Monster like me1020803717
10SEMåns ZelmerlöwHeroes3650127203
11CYJohn KarayiannisOne Thing I should have done0112200823
12AUGuy SebastianTonight again1960512406
13BELoïc NottetRhythm inside2170419004
14ATMakemakesI am yours0002700027
15GRMaria Elena KyriakouOne last Breath0231902421
16MEKnezAdio0441303418
17DEAnn Sophie DürmeyerBlack Smoke0002600524
18PLMonika KuszyńskaIn the Name of Love0102304715
19LVAminataLove injected1860608809
20ROVoltajDe la capat0351506912
21ESEdurneAmanecer0152102620
22HUBoggieWars for nothing0192001722
23GENina SublattiWarrior0511105113
24AZElnur HuseynovHour of the Wolf0491204814
25RUPolina GagarinaA Million Voices3030228602
26ALElhaida DaniI'm alive0341709308
27ITIl VoloGrande Amore2920335601

Die Beiträge der fixen Finalisten im Vorschauvideo:

Australien | Guy Sebastian | Tonight again

Deutschland | Ann Sophie Dürmeyer | Black Smoke

Frankreich | Lisa Angell | N’oubliez pas

Großbritannien | Electro Velvet | Still in Love

Italien | Il Volo | Grande Amore

14 | Österreich | Makemakes | I am yours

Spanien | Edurne García Almagro | Amanecer

< Unser Song für Österreich

< Erstes Semifinale 2015

< Zweites Semifinale 2015

3 Kommentare zu „ESC 2015: Finale

Oder was denkst Du?