Ers­tes Semi 2017: die Songs

Die Songs des ers­ten Semis im aufrechtgehn.de-Voting:

01. Schwe­den (SE):

Robin Beng­ts­sonI can’t go on (Ich kann nicht wei­ter­ma­chen)

In einem Satz: Der feuch­te Traum jedes schwe­do­phi­len Grand-Prix-Fans: ein inhalts­lee­rer, super­ein­gän­gi­ger Dis­co­schla­ger, per­fekt vor­ge­tanzt von einem Pos­ter­boy mit Drei­ta­ge­bart – die Quint­essenz des Melo­di­fes­ti­va­len und der per­fek­te Ope­ner für das ers­te Semi.

aufrechtgehn.de-Erstwertung: 7/12 Punk­ten. Mein Rang 4 in die­sem Semi.

Final­chan­cen: Wie gesagt: der feuch­te Traum jedes schwe­do­phi­len Grand-Prix-Fans. Sie­ger die­ser Vor­run­de und sicher im Fina­le.

Ergeb­nis: qua­li­fi­ziert.