Cas­ca­da gewinnt den Ivi-Ada­mou-Award

Zu einem Platz auf dem Medail­len­trepp­chen beim Euro­vi­si­on Song Con­test 2013 reich­te es für Cas­ca­da bekannt­lich nicht – nun erhält Lead­sän­ge­rin Nata­lie Hor­ler von der Fan­sei­te Wiwi­bloggs einen Preis. Aller­dings kei­nen beson­ders tröst­li­chen: den Ivi-Ada­mou-Award gibt es im Andenken an die zyprio­ti­sche Sire­ne von 2012 für den “schlech­tes­ten Live­ge­sang”. 1.044 Leser des bri­ti­schen Blogs stimm­ten ab, 324 von ihnen (31,03%) ent­schie­den sich für die deut­sche Ver­tre­te­rin. Auf Platz 2 hin­ter Nata­lie lan­de­te mit 27,68% die maze­do­ni­sche Lel­ele­leistin Esma Redže­po­va. Auch in der Kate­go­rie “größ­te Ent­täu­schung” (der Amau­ry-Vas­si­li-Award) führt Cas­ca­da mit aktu­ell 36% unan­ge­foch­ten, aller­dings läuft hier die Abstim­mung noch bis Sams­tag. Zu den bereits abge­schlos­se­nen Votings zählt der eben­falls ver­ge­be­ne Gina-G-Award für den Teil­neh­mer mit dem höchs­ten kom­mer­zi­el­len Poten­ti­al, der an die nor­we­gi­sche Eis­prin­zes­sin Mar­ga­ret Ber­ger ging. Und nicht ganz zu Unrecht: ‘I feed you my Love’ ist neben dem Sie­ger­song ‘Only Teard­rops’ und dem Heim­bei­trag ‘Glo­rious’ der ein­zi­ge Euro­vi­si­ons­ti­tel, der sich län­ger als eine Woche in den deut­schen Ver­kaufs­charts hal­ten konn­te.


Über­zeug­te stimm­lich nicht so ganz: Nata­lie Hor­ler von Cas­ca­da

Bot Nata­lie Hor­ler tat­säch­lich den schlech­tes­ten Live­ge­sang beim ESC 2013?

  • Da gab es aber deut­lich Schlech­te­re! (42%, 123 Votes)
  • Unfug! Sie hat ihre Sache gut gemacht. Alles nur Nei­der. (39%, 115 Votes)
  • Ja, das war wirk­lich grot­tig, den Preis erhält sie zu Recht. (20%, 58 Votes)

Total Voters: 296

Loading ... Loa­ding …