Blue: Inzucht inner­halb der Band?

So rich­tig gut lief es für die bri­ti­sche ehe­ma­li­ge Boy­band Blue in den letz­ten Jah­ren nicht: beim Euro­vi­si­on Song Con­test 2011 in Düs­sel­dorf, wo sie das Ver­ei­nig­te König­reich ver­tra­ten, von den ver­greis­ten Juro­ren unver­schäm­ter­wei­se auf den elf­ten Platz im Gesamt­ran­king her­un­ter­ma­ni­pu­liert, gelang ihnen mit ‘I can’ zwar den­noch ein Top-Ten-Hit im deutsch­spra­chi­gen Raum. Mit der Nach­fol­ge­sin­gle ‘Hurt Lovers’ (2012) und dem Album ‘Rou­let­te’ (2013) konn­ten sie eben­falls Erfol­ge erzie­len. Den­noch muss­te ver­gan­ge­nes Jahr Sän­ger Dun­can James Pri­vat­in­sol­venz anmel­den. Und auch Blu­e­world Ltd., die Hol­ding der Band, ging plei­te. Dun­cans Kol­le­gen Lee Ryan (den Klei­nen mit der hohen Stim­me) trieb die Geld­not nun in die vor weni­gen Tagen ange­lau­fe­ne neue Staf­fel von Cele­bri­ty Big Bro­ther UK. Dort ver­riet Lee, dass auch er schon “Expe­ri­men­te” mit Män­nern ange­stellt habe, wie die Dai­ly Mail kol­por­tier­te.


Not the last to be reu­ni­ted: geht da noch was zwi­schen Dunc und Lee?

wei­ter­le­senBlue: Inzucht inner­halb der Band?