Aser­bai­dschan 2014: Ich will ’nen Cow­boy als Mann

Ach, wie soll da ein Mensch durch­bli­cken in Aser­bai­dschan! Nach mona­te­lan­gen Vor­run­den, in denen zahl­lo­se Kan­di­da­ten bekann­te Hits ver­stüm­mel­ten, tra­fen im heu­ti­gen Fina­le von Böyük Səhnə die letz­ten drei Über­le­ben­den auf­ein­an­der, um vor einer fünf­köp­fi­gen Jury (unter Betei­li­gung von Eldar Qası­mov [AZ 2011, Ell & Nik­ki] und dem schwe­di­schen Kom­po­nis­ten Ste­fan Örn [u.a. ‘Run­ning sca­red’]) um das Ticket nach Kopen­ha­gen wett­zu­sin­gen. Jeder der drei Kom­bat­tan­ten muss­te drei Songs, größ­ten­teils eben­falls Cover­ver­sio­nen, prä­sen­tie­ren. Am Ende gewann Dilarə Kazi­mo­va – wenig über­ra­schend, denn bei der heu­ti­gen Show han­del­te es sich um eine Auf­zeich­nung vom Sams­tag, und ihr Sieg sicker­te bereits ges­tern durch. Unter den neun Titeln befand sich ihr Bei­trag für den Grand Prix dem Ver­neh­men nach aber nicht, den muss Ste­fan Örn anschei­nend erst schrei­ben (oder Dila­ra muss noch an den rich­ti­gen Stel­len Bak­schisch ent­rich­ten, wer weiß das in Ali­y­ews lus­ti­ger Erd­öl­dik­ta­tur schon so genau).


Backen ist der Euro­vi­si­ons­trend 2014, auch im Land des Feu­ers! Dilarə Kazi­mo­va

Wei­ter­le­senAser­bai­dschan 2014: Ich will ’nen Cow­boy als Mann

ECG-Fan­club­tref­fen 2013 mit vier Euro­vi­si­ons­stars

Gleich vier mehr oder min­der aktu­el­le Euro­vi­si­ons­teil­neh­mer, dar­un­ter zwei Sieger/innen, konn­te der Euro­vi­si­on Club Ger­ma­ny als Star­gäs­te für sein Fan­club­tref­fen am 23. Novem­ber 2013 im plü­schi­gen Glo­ria zu Köln gewin­nen. Qua­si frisch von der ESC-Büh­ne in Mal­mö kom­men die dies­jäh­ri­gen Ver­tre­ter Irlands, Ryan Dolan (vor­aus­sicht­lich lei­der ohne sei­ne kna­cki­gen Begleit­tän­zer), und Öster­reichs, Natá­lia Kel­ly, kom­plet­tiert durch die unver­wüst­li­che Lin­da Mar­tin (iri­sche Sie­ge­rin von 1992) und den aser­bai­dscha­ni­schen Sie­ger von Düs­sel­dorf, Eldar Gasi­mov ali­as Elle, Gott sei Dank ohne sei­ne dama­li­ge Duett­part­ne­rin Nik­ki. Mode­riert wird der Abend vom deut­schen Kom­men­ta­tor von 2009, Tim Früh­ling, und der Köl­ner Drag­queen Hep­pi Herr­lich. Kar­ten sind ab sofort erhält­lich, es gibt einen Früh­bu­cherra­batt.


Kommt er auch nach Köln als fesche Leder­maid?

Wei­ter­le­senECG-Fan­­club­­­tre­f­­fen 2013 mit vier Euro­vi­si­ons­stars