DE 1996: Der Count­down läuft

Leon, DE 1996
Der Fri­sör

Das Posi­ti­ve an einem Tief­punkt ist, dass es danach nur auf­wärts gehen kann. Nach­dem der MDR sei­ne Inkom­pe­tenz in Sachen Pop­mu­sik sechs Jah­re lang unter Beweis stel­len und Deutsch­land euro­pa­weit bis auf die Kno­chen bla­mie­ren durf­te, gab der Zonen­sen­der die Zustän­dig­keit ab. Der Nord­deut­sche Rund­funk über­nahm und führ­te wie­der eine öffent­li­che Vor­ent­schei­dung ein. Denn unter kei­nen Umstän­den woll­te der Sen­der die Ver­ant­wor­tung für ein wei­te­res Punk­te­de­ba­kel allei­ne tra­gen. Und, so Jür­gen Mei­er-Beer im Fed­der­sen-Inter­view: “Auf kei­nen Fall soll­te Deutsch­land sie­gen, sonst hät­te der NDR das teu­re Grand-Prix-Fina­le aus­rich­ten müs­sen”. Also soll­ten die Zuschau­er den poten­zi­el­len Ver­lie­rer­ti­tel selbst per TED aus­su­chen, dann konn­ten sie sich hin­ter­her wenigs­tens nicht beschwe­ren.

Wei­ter­le­senDE 1996: Der Count­down läuft