Schlagwort: Gustav Winckler

DK 1957; Vor­ent­scheid DK 1957, 1959, 1960, 1961, 1964, 1966
Der däni­sche Schla­ger- und Jazz­sän­ger (1925–1979) gehör­te zeit­wei­lig zur Grund­aus­stat­tung des DMGP und hat­te auch in Deutsch­land klei­ne­re Schla­ger­hits. Er starb bei einem Auto­un­fall.

Dansk Melo­di Grand Prix 1966: Kann ich die Wurst mal sehen?
1966, Die Sechziger, Internationale Vorentscheidungen

Dansk Melo­di Grand Prix 1966: Kann ich die Wurst mal sehen?

Dass auf Geheiß des dänischen Eurovisionsverantwortlichen Svend Pedersen im Vorjahr eine interne Auswahl stattfand mit Songs, die "Qualität" beinhalten sollten, und dass als deren Ergebnis in Neapel der wohl feministischste Grand-Prix-Beitrag dieser Ära zu hören war, zeigt Nachwirkungen: der Wiener Dichter und Büchner-Preisträger Hans Carl Artmann, bekannt für seine Mundartgedichte und seine surrealistischen Erzählungen, nahm als Sänger am 1966 wieder als öffentlicher Vorentscheid stattfindenden Melodi Grand Prix teil, dort allerdings unter dem Künstlernamen Ib Hansen. Ob sein Lied 'Lille Veninde' ('Kleine Freundin') allerdings hohen poetischen Ansprüchen genügte, lässt sich nur schwer beurteilen: leider ist es in den Tiefen des Netzes nicht aufzufinden. Dafür stolpert man dort über eine a...
1964, Die Sechziger, Internationale Vorentscheidungen

DK 1964: My own pri­va­te Grand Prix

Die Warnung gleich vorweg: am besten sparen Sie sich die Lektüre dieses Artikels, denn es gibt über den dänischen Vorentscheid von 1964 beim besten Willen nichts Interessantes zu erzählen. Von keinem einzigen der insgesamt neun fast ausschließlich von den sattsam Bekannten gesungenen Beiträge des Melodi Grand Prix existiert ein bewegter Videomitschnitt. Selbst nicht vom Siegertitel 'Sangen om dig' ('Lied über Dich') von Bjørn Tidmand. Denn augenscheinlich verschlampte der verantwortliche Sender Dansk Radio (DR), dem dank des mit norwegischer Hilfe geschobenen Vorjahressieges die Aufgabe zufiel, den Eurovision Song Contest 1964 zu veranstalten, nicht nur die Aufzeichnung der internationalen Show, sondern auch diejenige des einige Wochen zuvor an gleicher Stelle, nämlich im Festsaal des inne...
1961, Die Sechziger, Internationale Vorentscheidungen

Dansk Melo­di Grand Prix 1961: Jet Air­liner

Die fünfte Ausgabe der dänischen Eurovisionsvorentscheidung Melodi Grand Prix (DMGP) erwies sich als Veteranentreffen: sämtliche (!) bisherigen Grand-Prix-Repräsentant/innen des Landes versuchten es erneut. Dabei gingen Gustav Winckler, Raquel Rastenni und Katy Bødtger komplett leer aus: sie erhielten von der zehnköpfigen Jury, von der jedes Mitglied allerdings nur jeweils drei Punkte zu verteilen hatte, allesamt nichts. Besser schlugen sich da schon der DMGP-Wiederkehrer Otto Brandenburg, der für sein sanftes Wiegenlied 'Godnat, lille du' zumindest drei Zähler kassieren konnte, sowie der in Portugal geborene, schon früh mit seinen Eltern nach Dänemark gezogene Jazz-Musiker Pedro Biker, der anschließend eine Karriere als Radio- und TV-Moderator sowie 1970 einen Hit und heimatlichen Evergre...
1960, Die Sechziger, Internationale Vorentscheidungen

Dansk Melo­di Grand Prix 1960: Oh mein Papa

'Op og see Land' ('Schau, dass du Land siehst'), so hieß der schmissige, wenngleich stimmlich etwas harsch geknödelte Marsch, mit dem ein gewisser Otto Hænning im Jahre 1960 den aus insgesamt sieben Liedern bestehenden dänischen Eurovisionsvorentscheid Dansk Melodi Grand Prix (DMGP) eröffnete. Moment mal: Hænning? Kennen wir den Namen nicht irgendwoher? Und tatsächlich: es handelte sich um den im Jahre 2004 verstorbenen Vater der internationalen Schlagerlegende und deutschen Eurovisionsvertreterin von 1973, Gitte Hænning, der sich hier rundheraus berechtigte Nil Points ersang. Die für die Wertung verantwortliche Jury verteilte ihre Gaben ohnehin äußerst spärlich, so dass auch der beim DMGP der Anfangsjahre nachgerade unvermeidliche Gustav Winckler leer ausging. https://youtu.be/WgBhdYQkIr...
1959, Die Fünfziger, Internationale Vorentscheidungen

Dansk Melo­di Grand Prix 1959: Der Kuss des Todes

Das Schlagerpärchen Birthe Wilke und Gustav Winkler, das bereits 1957 den Premierenbeitrag des skandinavischen Landes beim Eurovision Song Contest präsentierte, dominierte auch den dritten Dansk Melodi Grand Prix (DMGP) im Jahre 1959. Diesmal sangen die Zwei jedoch nicht gemeinsam, sondern konkurrierten solo. Außerdem intonierten sie jeweils ein Duett mit anderen Künstler:innen. Gustav paarte sich - rein musikalisch natürlich! - mit einer Dame mit dem schönen Namen Grete Klitgaard, zweifellos die dänische Bezeichnung für einen Keuschheitsgürtel. Birthe tat es hingegen mit dem Schauspieler und Sänger Preben Uglebjerg. Die beiden Letztgenannten versuchten es daneben ebenfalls solo, wobei Preben mit 'Latinersangen (Peblinge cha-cha-cha)' einen vom Songtitel her recht vielversprechenden Beitra...
1958, Die Fünfziger, Internationale Vorentscheidungen

Dansk Melo­di Grand Prix 1958: Ver­gam­mel­te Spei­sen

Wenig Spannendes gibt es über den Dansk Melodi Grand Prix (DMGP) von 1958 zu berichten, den zweiten seiner Art. Das knutschende Vorjahresschlagerpärchen Birthe Wilke und Gustav Winckler nahm erneut am Vorentscheid teil, beide nicht zum letzten Mal. Den am vielversprechendsten klingenden, im Netz jedoch leider unauffindbaren Titel steuerte der hauptsächlich als Filmschauspieler in Erscheinung getretene Preben Neergaard bei: 'Mit gamle Hakkebræt' sollte keinesfalls als Protestsong gegen den vergammelten Hackbraten in der DR-Kantine zu verstehen sein, sondern als Lobgesang auf sein Instrument, die Zither (auch als Hackbrett bekannt). Sechs Beiträge traten insgesamt gegeneinander an, aus denen eine zehnköpfige Jury die besonders langweilige Ballade 'Ich reiße eine Seite aus meinem Tagebuch' zu...
<span class="caps">ESC</span> 1957: Hal­lo, Kopen­ha­gen?
1957, Die Fünfziger, ESC Finale

ESC 1957: Hal­lo, Kopen­ha­gen?

Kein Jahrgang ohne grundlegende Neuerungen, zumindest in der Anfangsphase des Eurovision Song Contests: stimmten die Juroren bei der Grand-Prix-Premiere von 1956 noch geheim ab und erfuhren wir außer dem Siegertitel keine Platzierungen, so feierte das heutige Herzstück der TV-Show, die stets das komplette letzte Drittel der Sendezeit okkupierende und stets die höchsten Einschaltquoten des Abends erzielende öffentliche Stimmenauszählung, beim zweiten Wettbewerb in meiner Geburtsstadt Frankfurt am Main seinen Einstand. Die Durchgabe der Ländervoten erfolgte natürlich fernmündlich. Geschickt nahmen die Gastgeber hierauf Bezug: "Telefon, Telefon / Lang war ich allein / Sag, wann werde ich zum Lohn / Endlich glücklich sein" frug die deutsche Vertreterin Margot Hielscher sich und das Publikum....
1957, Die Fünfziger, Internationale Vorentscheidungen

Dansk Melo­di Grand Prix 1957: Die Pär­chen­lü­ge

Dansk Melodi Grand Prix (DMGP): so hieß der dänische Vorentscheid bei seiner Premiere im Jahre 1957, und so heißt er heuer noch immer. Damals wie heute bevölkerte fast ausschließlich Superseichtes den skandinavischen Wettbewerb, denn wie ihre südlichen Nachbarn, die Deutschen, mögen es auch die Dänen in ihrer breiten Masse musikalisch eher kantenlos und weichgespült. Während sich die kulturelle Einfallslosigkeit heutzutage meistens auf zehn mehr oder minder uniforme Beiträge und zehn Interpret:innen verteilt, wählte der veranstaltende Sender Dansk Radio (DR) damals lediglich zwei Künstler:innen aus, die sowohl gegen- als auch miteinander antraten. Die junge Kopenhagenerin Birthe Wilke stellte solo zwei Titel vor, konnte mit dem beliebten Schlagerthema "Frühling" aber ebenso wenig die Jury ...