Johnny White

Bel­gi­scher Vor­ent­scheid 1971: Ein Luft­schloss zum Teilen

Bel­gi­scher Vor­ent­scheid 1971: Ein Luft­schloss zum Teilen

Überschattet von Krankheit und Tod zeigte sich die flämische Eurovisionsvorentscheidung im Jahre 1971. Der zuständige Sender BRT hatte hierfür ein drittes Mal nach 1963 und 1967 das von der italienischen Rai geklaute Format Canzonissima hervorgekramt, das mit neun Vorrunden und einem Finale sowie gleich drei Jurys mal wieder einen maximalen Aufwand für durch die Bank eher mittelmäßig bis katastrophal schlechte Songs betrieb. Bereits im Oktober 1970 ging es mit der ersten Qualifikationsrunde mit zehn Teilnehmer:innen los, weitere Sendungen folgten im Abstand von jeweils 14 Tagen. Der Sänger Ron Davis erlitt wenige Tage nach der zweiten Show bei einem schweren Verkehrsunfall…
Weiterlesen
Bel­gi­scher Vor­ent­scheid 1970: Viel Jury = wenig Erfolg

Bel­gi­scher Vor­ent­scheid 1970: Viel Jury = wenig Erfolg

Wie nicht selten in der belgischen Eurovisionsgeschichte, kann auch der vom wallonischen Sender RTBF organisierte belgische Grand-Prix-Vorentscheid 1970 als trauriges Beispiel für das maximale Missverhältnis zwischen Aufwand und Ergebnis gelten. Neun über ein knappes Vierteljahr verteilte Sendungen, langwierige Postkartenabstimmungen und gleich vier verschiedene Jurys brauchte es, bis der ungeeignetste Titel für den internationalen Wettbewerb ausgewählt war. Bereit Mitte Oktober 1969 ging die erste von insgesamt sechs immer dienstags im Abstand von 14 Tagen terminierten Vorrunden mit jeweils sechs Beiträgen über die Bühne, von denen der Spitzenreiter einer während der Sendung live vorgenommenen Auszählung unter hundert von RTBF handverlesenen Zuschauer:innen in…
Weiterlesen