Kvartet 4M

ESC-Fina­le 1969: Er mach­te Fröh­li­che melancholisch

ESC-Fina­le 1969: Er mach­te Fröh­li­che melancholisch

Es hätte eine Warnung sein können: bereits im Jahre 1968 erschien in Frankreich die mit dem (gefakten) Werbesticker "Offizielles Lied Liechtensteins für den Eurovision Song Contest 1969" versehene Single 'Un beau Matin', eine possierliche Parodie auf den europäischen Gesangswettbewerb, in der eine Sängerin namens Vichy mit hoher Stimme über einen zuckrigen Geigenteppich Harmlosigkeiten über dort teilnehmenden Nationen intonierte. Nun war der an der Grenze zwischen Österreich und der Schweiz liegende, winzige Stadtstaat nie Mitglied der EBU und durfte daher gar nicht teilnehmen. Dass man sich aber mittlerweile über die nach wie vor mit staatstragendem Pomp zelebrierte Veranstaltung so belustigte, war…
Weiterlesen
Jugo­vi­zi­ja 1969: Vier gewinnt

Jugo­vi­zi­ja 1969: Vier gewinnt

Wie bereits im Vorjahr steuerten sechs der acht seinerzeitigen jugoslawischen Landessender Beiträge zur Jugovizija 1969 zu, die heuer in kroatischen Zagreb stattfand. 17 Songs gingen insgesamt ins Rennen, von denen sich knapp die Hälfte noch im Netz finden lässt. Zu den bekannten Namen im Line-up zählten die ehemaligen Eurovisionsrepräsentant:innen Vice Vukov und Lola Novaković, die Wiederkehrer:innen Nina Spirova, Marjana Deržaj, Majda Sepe und Ivo Robić sowie die noch am Beginn ihrer Dekaden umspannenden Schlagerkarriere stehende Neda Ukraden, deren umfangreiches Hit-Repertoire einem jeden anempfohlen sei, der bereit ist, sich vom Zauber des Balkan-Schlager gefangen nehmen zu lassen. Daneben tummelten sich etliche…
Weiterlesen