Schlagwort: Scooch

2007, Das Millenium, ESC Finale, Schwules, Trickkleid, Unsere Lieblinge

ESC Fina­le 2007: Okay. Hap­py End.

Ein kollektives, erleichtertes Seufzen ging durch Europa: nach fünf Jahren Vorherrschaft der Show über die Musik siegte endlich wieder ein Lied! Ein sanftes, melodiöses, in der Landessprache gesungenes noch dazu. Eines ganz ohne Choreografie! Allerdings: so ganz stimmte das nicht. Molitva' gewann natürlich auch aufgrund seiner Show - nur, dass diese halt sehr viel unaufdringlicher daherkam als beispielsweise bei den finnischen Monsterrockern. Genau diese charmante Präsentation zärtlicher Solidarität zwischen fünf gut aussehenden und einer stimmgewaltigen Frau (nicht zu vergessen der subtil lesbische Unterton) hob den serbischen Beitrag aus der Flut aufwändiger Tanzchoreografien heraus und führte ihn zum hoch verdienten Sieg. (mehr …)
2007, Das Millenium, Internationale Vorentscheidungen, Unsere Lieblinge

Scooch: “Wir dach­ten, es geht um ernst­zu­neh­men­de Acts!”

Hurra, ein Skandal! Das britsche Eurodance-Quartett Scooch benutzte für seinen Vorentscheidungsauftritt unsichtbare Back-up-Sängerinnen. Die Konkurrenten sind "angepisst". Das Boulevardblatt Mirror machte heute mit dem Skandalmeldung auf, dass die vierköpfige Band für ihren Auftritt bei Making your Mind up, der britischen Vorentscheidung, zwei zusätzliche Sängerinnen hinter der Bühne versteckt hatte, welche die hohen Töne sangen. Natürlich ließen sich die unterlegenen Konkurrenten der singenden Lufthuschen die Chance nicht entgehen, sich als schlechte Verlierer zu präsentieren. Volle Stimmen dank versteckter Backings (UK) (mehr …)