Melo­di Grand Prix 1960: Nur Sams­tag Nacht

Was für ein gran­dio­ser Start! Das 1960 erst­ma­lig am Euro­vi­si­on Song Con­test teil­neh­men­de Nor­we­gen, bis heu­te Rekord­hal­ter im Sam­meln von Roten Later­nen, bedien­te sich bereits von Anfang an des über die Jah­re immer mal wie­der inhalt­lich sanft ange­pass­ten, aber stets unter dem glei­chen Namen lau­fen­den Vor­ent­schei­dungs­for­ma­tes Melo­di Grand Prix (MGP). Dem ging zur Pre­miè­re ein im Radio aus­ge­tra­ge­nes Semi vor­aus, bei dem ledig­lich zwei Sänger/innen, näm­lich der Schnul­zier und Kaba­ret­tist Jens Book-Jens­sen und Inger Jacob­sen sämt­li­che elf Titel inter­pre­tier­ten. Geplant war, dass fünf Bei­trä­ge ins Fina­le ein­zie­hen soll­ten, auf­grund von Punk­te­gleich­heit der drei Viert­plat­zier­ten wur­den dar­aus jedoch sechs. Dar­un­ter fan­den sich so lus­tig klin­gen­de Titel wie ‘Ny smart Hatt’ (‘Neu­er schi­cker Hut’), ‘Frøken Alfa­bet’ (‘Fräu­lein Alpha­bet’) oder die so schwung­vol­le wie hüb­sche Alli­te­ra­ti­on ‘Lil­le Lil­li-Ann fra Lil­le­sand’.

Inger Jacob­sen besingt die ‘Klei­ne Lil­li-Ann aus Lil­le­sand’ und den Sie­ger­ti­tel des MGP 1960 (nur Audio).

Wei­ter­le­senMelo­di Grand Prix 1960: Nur Sams­tag Nacht