Schlagwort: Viktor Klimenko

Eurovi­isukar­sin­ta 1966: Auf der Stra­ße nach Süden
1966, Die Sechziger, Internationale Vorentscheidungen

Eurovi­isukar­sin­ta 1966: Auf der Stra­ße nach Süden

Eine noch heute vom NDR beim deutschen Vorentscheid gerne angewandte Abstimmungstechnik führte der finnische Sender YLE erstmalig 1966 als Neuerung ein: das Superfinale. Wie nicht anders zu erwarten, stellte sie ihre Ungeeignetheit gleich bei der Premiere unter Beweis. Zum einen stand die Siegerin des Abends, die damals 22jährige Euroviisukarsinta-Novizin Ann-Christine Nyström mit ihrem fröhlich-belanglosen Schlagerlein 'Playboy', eigentlich bereits nach der ersten Juryabstimmung fest, in welcher sie mit zwei Zählern Vorsprung vor den beiden punktgleich zweitplatzierten Balladen 'Muistojen Bulevardi' von Laila Kinnunen (→ FI 1961) und 'Vieras rakastettuni' ('Fremde, die ich liebe') von Viktor Klimenko (→ FI 1965) führte. Dennoch musste die selbe Jury anschließend diese drei Titel noch einm...
1965, Die Sechziger, ESC Finale, Jurys sind Wichser

ESC 1965: Die Hit­ze der Jungs

Im zehnten Jahr seines Bestehens schien der Eurovision Song Contest endgültig bei sich angekommen zu sein, die gröbsten Kinderkrankheiten einigermaßen ausgemerzt: unverzeihliche archivarische Lücken durch eine fehlende Aufzeichnung der Live-Sendung wie noch 1956 und 1964 sollten künftig nicht mehr vorkommen; die Frage, wer auf der Bühne die Siegestrophäe überreicht bekommt - Interpret/in oder → Komponist/in - sorgte nicht mehr für Verwirrung und peinliche Situationen wie noch 1957; die Wertung unterlag zwar noch ständigen Verfahrensänderungen, hatte sich aber als unverzichtbarer Teil der Sendung etabliert; die Zahl der teilnehmenden europäischen Staaten zeigte einen erfreulich stabilen Aufwärtstrend von sieben im Anfangsjahr zu aktuell 18 Nationen und die BBC hatte 1963 erste Meilenstein...
2016

FI 1965: Gib mir ’nen Kerl

111 Einsendungen hatte das finnische Fernsehen YLE im Jahre 1965 von heimischen Komponist/innen für die Suomen Euroviisukarsinta erhalten. Zehn Titel suchte YLE heraus, um sie in den Wochen vor dem Semifinale des Grand-Prix-Vorentscheids mehrfach im Radio zu spielen. Per Postkartenabstimmung bestimmten die Zuhörer/innen hieraus ihre sechs Lieblingslieder für die Endrunde in Helsinki. Auf der Strecke blieb unter anderem ein Beitrag namens 'Pavane itkevälle neidolle', was die unglaublich schweinische kalifornische Internet-Suchmaschine Google mit 'Piss auf eine kleine Mutter' übersetzt (wirklich, ich denk mir das nicht aus!), was aber tatsächlich wohl einen 'Tanz für ein weinendes Mädchen' meint. Kein Wunder: wer heulte da nicht, wenn irgendein wildfremder Wüstling die eigene Amme anpinkelt!...