Xanadu

Ein Lied für Zagreb 1990: Frei zu jaulen

Ein Lied für Zagreb 1990: Frei zu jaulen

Frühjahr 1990: die Mauer war gefallen, der damalige Kanzler Helmut Kohl ("Blühende Landschaften") arbeitete zielstrebig auf die Wiedervereinigung hin, beziehungsweise auf die zügige Einverleibung der ehemaligen DDR als Arbeitslosengeldfinanzierter zusätzlicher Absatzmarkt für West-Produkte. Zeit für einen Aufbruch also, von dem man aber bei der deutschen Eurovisionsvorentscheidung so gut wie gar nichts spürte. Zwar gab sich der vom verantwortlichen Bayerischen Rundfunk erneut als Moderator verpflichtete Hape Kerkeling alle erdenkliche Mühe, mit "witzischen" Gags und stichelnden Kommentaren über das enttäuschende Vorjahresergebnis ("Und dieses hier, dieser weiße Fleck, ist Österreich") frischen Wind in die Show zu bringen. Doch erneut scheiterte der grundsätzlich sehr…
Weiterlesen
Ein Lied für Lau­sanne 1989: Wir sind so hoch geflogen

Ein Lied für Lau­sanne 1989: Wir sind so hoch geflogen

Nach dem Vorjahresfiasko mit ranziger Siegel-Schlagerware ging der Bayerische Rundfunk im Jahre 1989 endlich einen mutigen Schritt zur Auffrischung der deutschen Eurovisionsvorentscheidung. Zum einen verpflichtete er Hape Kerkeling als Moderator, der im Verbund mit den mehr oder minder prominenten Pat:innen der (nur noch) zehn Beiträge einen flachen Kalauer nach dem anderen ablieferte, dies jedoch mit sehr viel jugendlichem Charme. Bloß die rassistischen Ausrutscher rund um Songpate Roberto Blanco hätte es nicht gebraucht. Zum anderen, viel wichtiger noch, nahm der BR Abstand vom offenen Einsendeverfahren und bat stattdessen die zehn kommerziell erfolgreichsten deutschen Musikschaffenden des Vorjahres, jeweils einen Song aus eigener…
Weiterlesen